Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Sportbuzzer Barcelona sicher ins Viertelfinale - 2:1 über ManCity
Sportbuzzer Barcelona sicher ins Viertelfinale - 2:1 über ManCity
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:54 12.03.2014
Der FC Barcelona und Superstar Linoel Messi (r) sind ins Viertelfinale der Champions League eingezogen. Quelle: Alejandro Garcia
Barcelona

Bereits das Hinspiel hatten die Katalanen mit 2:0 für sich entschieden. Nach Chancen auf beiden Seiten sorgte Messi in der 67. Minute mit dem linken Außenrist für das Führungstor und klare Verhältnisse. Es war bereits der achte Treffer des argentinischen Superstars in der laufenden Champions League. Nach dem Ausgleich durch den Ex-Hamburger Vincent Kompany (88.) sorgte Dani Alves (90.+1) noch für den Sieg der Hausherren.

Bis auf ein Abseits-Tor von Neymar tat sich zunächst wenig, obwohl Manchester sich bemühte, offensiv aufzutreten. Der gesperrte Trainer Manuel Pellgrini sah von der Tribüne aus in der Schlussphase der ersten Hälfte dann jedoch ein Übergewicht von Barcelona. Einen Versuch von Neymar lenkte City-Torhüter Joe Hart noch an das Außennetz, nach dem folgenden Eckball und einem feinen Zuspiel von Messi rettete der englische Auswahlkeeper gegen Xavi (39.).

Zwei Minuten später besaß Samir Nasri für Manchester die bis dahin beste Chance, schoss aus 15 Metern aber zu zentral auf das Tor von Victor Valdés, der sicher hielt. Auf der anderen Seite war Hart dann schon geschlagen, doch Fernandinho war vor der Torlinie mit dem Kopf beim nächsten Schuss von Neymar zur Stelle (44.). Bei einem Flachschuss von Messi rettete dann der Pfosten für Hart (51.).

Im Gegenzug verpasste der eingewechselte Edin Dzeko per Kopf gegen Valdés nur knapp die Führung für die Citizens. Pablo Zabaleta schoss nur eine Minute später knapp am Barça-Tor vorbei, ehe Messi traf. Zabaleta (78.) sah noch Gelb-Rot wegen Meckerns, nachdem es nach einer Attacke gegen Dzeko keinen Elfmeter gab. City steckte zwar nicht auf, Barcelonas Sieg war insgesamt aber verdient.

dpa

In einem der spektakulärsten deutschen Steuerprozesse muss jetzt der Richter sein Urteil über Bayern-Boss Uli Hoeneß fällen. Im schlimmsten Fall droht dem prominenten Angeklagten am Donnerstag eine Freiheitsstrafe von bis zu zehn Jahren wegen hinterzogener Steuern von mindestens 27,2 Millionen Euro.

12.03.2014

Die deutschen Fußball-Frauen haben auch die Weltmeisterinnen aus Japan entzaubert und den dritten Turniersieg beim Algarve-Cup gefeiert. Der Europameister verwies die Asiatinnen im Finale der Mini-WM in Faro deutlich mit 3:0 (0:0) in die Schranken.

12.03.2014

Bitteres Saisonende für Maria Höfl-Riesch: Die dreimalige Olympiasiegerin wurde gerade verletzt mit dem Hubschrauber von der Piste abtransportiert, als die Nationalhymne zu ihren Ehren erklang.

12.03.2014