Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Sportbuzzer Neue Anschubstrecke im Sportpark Luftschiffhafen
Sportbuzzer Neue Anschubstrecke im Sportpark Luftschiffhafen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:10 06.06.2019
Philipp Wobeto (l.) und Eric Franke „schieben“ schon mal auf Probe. Quelle: foto: Peter Stein
Potsdam

„Künftig können wir viel effektiver trainieren“, sagt Philipp Wobeto. Der diesjährige WM-Teilnehmer vom SC Potsdam zählt wie Eric Franke zu den Bobanschiebern am Bundesstützpunkt in Potsdam, die die Eröffnung der neuen Anschubstrecke im Sportpark Luftschiffhafen herbeisehnen. Gegenwärtig wird der neue Belag gegossen. Die Anschubstrecke mit dem Gegenhang ist eine wichtige Grundlage des Bobtrainings.

Kevin Kuske, der viermalige Olympiasieger arbeitet nach seinem Karriereende nun als Trainer, kennt sich da bestens aus: „Kraft- und Sprinttraining ist das eine, aber so richtig zusammen kommt das erst beim Schieben. Hier können wir den Bob auf den Rollen, die in Schienen laufen, genauso wie im Winter auf dem Eis schieben. Das sind spezifische Kraftanwendungen, die hier erforderlich sind.“

Effektives Training auf der Anschubstrecke

Sein Schützling Wobeto bestätigt: „Am Gerät auf der Anschubstrecke zu trainieren, ist wirklich viel effektiver. Darauf kommt es am Ende auch an. Ich muss ja meine Kraft und Schnelligkeit auf den Bob übertragen. Die Anschubstrecke ist ein großer Vorteil.“

Vor allem sparen die Potsdamer nun eine Menge Zeit und Reisekosten. „Das war schon immer sehr aufwendig, für das Anschubtraining drei Stunden bis nach Altenberg oder Oberhof zu fahren. Jetzt können wir uns das sparen und diese Zeit effektiver für die Regeneration nutzen“, meint Olympiasiegerin Lisa Buckwitz. „Das war schon nicht optimal“, erinnert sich Kuske an die eigene Karriere. „Wenn du drei Stunden im Auto sitzt, brauchst du erst mal länger, um dich zu erwärmen. Hinterher ist es auch nicht gut, nach einer harten Anschubeinheit gleich wieder mit dicken Beinen ins Auto zu steigen.“

Die Bobsportler sind ohnehin sehr motiviert, lockt doch im Februar 2020 mit Altenberg eine Heim-Weltmeisterschaft. Alle wissen, dass der Bobsportler im Sommer gemacht wird. Umso mehr hoffen die Athleten, dass aus der Baustelle bald eine fertige Anschubbahn wird. „Das gibt allen einen Schub“, ist sich Peter Rieger, Geschäftsführer des SC Potsdam sicher.

Lisa Buckwitz setzt Pilotenausbildung fort

Auch Lisa Buckwitz befindet sich längst wieder im athletischen Aufbautraining unter Regie ihres Potsdamer Trainers Jörg Weber. Die 24-Jährige hat den ersten Winter in der Pilotenausbildung hinter sich. 225 Fahrten habe sie auf fünf Bahnen absolviert und sechs Stürze glimpflich überstanden. In Altenberg, Königssee, Winterberg, Innsbruck-Igls und St. Moritz steuerte sie das Kufengefährt zu Tale und hat den Schritt an die Lenkseile nicht bereut. „Je schwieriger die Bahn, desto besser“, findet sie gar und mag die besondere Herausforderung der schwierigen und schnellen Bahn in Altenberg. Eine WM-Teilnahme 2020 ebenda wäre schon ein Traum. Erst einmal will sie sich auf Europacup-Rennen und die Junioren-WM konzentrieren.

Jens Lehmphul, neuer Präsident Bob- und Schlittensportverband Brandenburg Quelle: Peter Stein

Jens Lehmphul neuer Präsident

Jens Lehmphul ist neuer Präsident des Bob- und Schlittensport-Verbandes Brandenburg. Der 52 Jahre alte Geschäftsführer der Firma Leit- und Sicherungstechnische Dienstleistungs GmbH aus Elstal (Havelland) folgt damit auf Peter Rieger, Geschäftsführer des SC Potsdam, der nun Vizepräsident ist.

Bob-Olympiasieger Kevin Kuske ist Sportwart im Verbandspräsidium.

Lehmphul sponsert seit Jahren Sportler. Waren es früher Ruderer, so sind es nun Bobsportler. Neben dem Olympia-Zweiten Eric Franke unterstützt er zum Beispiel die Doppel-Olympiasieger Thorsten Margis und Kaillie Humphries (Kanada).

Von Peter Stein

Ob die Nummer eins Naomi Osaka, die Geheimfavoritin Kiki Bertens oder Serena Williams und Angelique Kerber: Im Damen-Feld der French Open waren die ganz großen Namen früh gescheitert. Jetzt schied auch die Vorjahressiegerin aus - gegen einen amerikanischen Teenager.

06.06.2019

Kanada träumt vom ersten NBA-Titel in der Sportgeschichte. Die Basketballer der Toronto Raptors gewannen bei Seriensieger Golden State Warriors und übernehmen die Führung. Ein Fan sorgt in Kalifornien für eine unschöne Szene.

06.06.2019

Marco Wittmann tritt in Misano zu seinem 100. Rennen in der DTM an. Der BMW-Pilot will noch viele Läufe in der Serie folgen lassen.

06.06.2019