Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Sportbuzzer Brady und New England verlieren zum Vorrunden-Abschluss
Sportbuzzer Brady und New England verlieren zum Vorrunden-Abschluss
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:50 29.12.2019
Quarterback-Legende Tom Brady und New England haben das letzte Spiel vor den Playoffs verloren. Quelle: Gary Landers/AP/dpa
Foxborough

Der Super-Bowl-Champion unterlag gegen die Miami Dolphins knapp mit 24:27 (10:10).

Der 42 Jahre alte Brady warf zwei Touchdowns und eine Interception. Mit 541 Touchdown-Pässen belegt der sechsfache Super-Bowl-Gewinner aktuell den zweiten Platz in der ewigen Bestenliste. Dolphins-Spielmacher Ryan Fitzpatrick kam auf 320 Pass-Yards und erzielte zwei Touchdowns (Pass, Lauf). New England ist als AFC-East-Champion jedoch sicher für die bevorstehenden Playoffs qualifiziert.

Touchdown-Rekordhalter Drew Brees warf beim deutlichen 42:10 (35:3) gegen die Carolina Panthers drei weitere TD-Pässe. Insgesamt steht der 40-Jährige bei 547 in seiner Karriere. Panthers Running Back Christian McCaffrey erzielte in dieser Saison mehr als 1.000 Lauf-Yards und 1.000 Pass-Yards. Er ist erst der dritte Spieler in der NFL-Geschichte, dem dies gelang.

Die Green Bay Packers um Quarterback Aaron Rodgers feierten zum Abschluss der Vorrunde einen 23:20 (3:17)-Comeback-Erfolg gegen die Detroit Lions. Kicker Mason Crosby sorgte bei auslaufender Spielzeit mit einem verwandelten Field Goal aus 33 Yards für die Entscheidung zugunsten der Gäste.

dpa

Dem BVB ist mit der Verpflichtung von Sturm-Juwel Erling Haaland ein echter Coup gelungen. Einem Bericht der "Marca" zufolge könnte der Transfer allerdings einen anderen Dortmund-Star wegtreiben: Demnach könnte Paco Alcacer zu Atletico Madrid wechseln.

29.12.2019

Tabellenführer Liverpool hat in der Premier League am Sonntag gegen Wolverhampton den nächsten Sieg eingefahren und führt die Tabelle wieder mit 13 Punkten an. Meister Manchester City besiegte Überraschungsteam Sheffield United.

29.12.2019

Party-Hits und große Gefühle: Für Karl Geiger läuft der Auftakt in die 68. Vierschanzentournee quasi perfekt, auch wenn der Japaner Kobayashi mal wieder einen Tick weiter fliegt. Für die kommenden drei Stationen ist alles offen.

29.12.2019