Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Sportbuzzer DEL-Rekord für EHC München
Sportbuzzer DEL-Rekord für EHC München
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:13 11.10.2019
Die Spieler des EHC Red Bull München feiern den zehnten Sieg im zehnten Spiel. Quelle: Matthias Balk/dpa
München

Damit verbesserte der Vizemeister die Bestmarke der Nürnberg Ice Tigers aus der Saison 2013/14, die die Münchner am vergangenen Sonntag egalisiert hatten. Mit 30 Zählern führt der EHC die Tabelle überraschend deutlich an.

Daryl Boyle (10. Minute), Youngster Justin Schütz (28.) und Maximilian Kastner (46.) erzielten die Treffer und sorgten dafür, dass die Münchner weiter ohne Punktverlust sind. Sebastian Furchner verkürzte für Wolfsburg zwar noch mal zum 2:3 (60.), das reichte aber nicht mehr. Das erste Tor der Gäste war Anthony Rech (27.) gelungen.

Für die Kölner Haie setzte sich dagegen auch bei der Rückkehr von Nationalstürmer Marcel Müller nach fast eineinhalbjähriger Verletzungspause die Negativserie fort. Der ambitionierte achtmalige deutsche Meister verlor gegen die Augsburger Panther 1:3 (0:0, 0:2, 1:1). Der neue Haie-Trainer Mike Stewart schaffte damit auch gegen seinen früheren Club nicht den erhofften Schritt aus der sportlichen Krise. Für den Vorletzten Köln war es die fünfte Niederlage nacheinander.

Ein kurioser Treffer leitete das 3:2 (1:0, 1:1, 1:1) der Nürnberg Ice Tigers gegen das bisherige Überraschungsteam Straubing Tigers ein. Straubings Travis Turnbull traf mit einem Passversuch ins eigene Tor, als Keeper Sebastian Vogl das Eis verlassen hatte (16.). Beim 6:2 (3:0, 1:2, 2:0) der Eisbären Berlin gegen die Krefeld Pinguine erzielte der erst 17 Jahre alte Stürmer Lukas Reichel bereits seinen vierten Saisontreffer.

dpa

Ausgerechnet in Hamburg! Werder Bremen hat während der Länderspielpause getestet - und verloren. Im Millerntor-Stadion unterlagen die Grün-Weißen dem Zweitligisten FC St. Pauli mit 0:1.

11.10.2019

Im Kampf um die EM-Qualifikation muss Frankreich am Freitagabend gegen Island einen Sieg einfahren, ehe am Montag ein "Endspiel" gegen die Türkei ansteht. Nationaltrainer Didier Deschamps setzt nach den Diskussionen um Lucas Hernández auf drei andere Stars des FC Bayern.

11.10.2019

Vor mehr als einem halben Jahr erklärte Bundestrainer Joachim Löw die Nationalmannschafts-Karriere seiner drei Weltmeister Thomas Müller, Jerome Boateng und Mats Hummels für beendet. Nun kam es in Dortmund für den BVB-Star Hummels zu einem besonderen Wiedersehen.

11.10.2019