Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Sportbuzzer Das bringt der Wintersport am Freitag
Sportbuzzer Das bringt der Wintersport am Freitag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:25 29.11.2019
Gilt als potenzieller Kandidat für die eine oder andere positive Überraschung: Fabian Rießle. Quelle: Hendrik Schmidt/zb/dpa
Ruka

Die Weltcup-Saison der Langläufer beginnt in Finnland mit einem Sprint. Die Deutschen rechnen sich in ihrer Übergangssaison geringe Chancen aus. In der Nordischen Kombination geht es auf die Großschanze und die Fünf-Kilometer-Strecke.

SKILANGLAUF

Männer Weltcup, Ruka (Finnland)

Qualifikation Sprint Damen/Herren 10.00 Uhr (Eurosport) Finale Sprint Damen/Herren 12.30 Uhr (Eurosport)

Der Weltcup-Winter beginnt für die Skilangläufer, die im finnischen Ruka mit einem Sprint starten. Bundestrainer Peter Schlickenrieder erwartet eine "Arbeitssaison", in der das Team versuchen werde, den Rückstand auf die Weltspitze aufzuholen. Florian Notz war im vergangenen Jahr als 33. im Gesamtweltcup der beste Deutsche. Die Erwartungen sind daher entsprechend gedämpft. Das Team befände sich mitten im Umbau, sagt Schlickenrieder. Als Favoriten gelten die Norweger mit ihren Superstars Johannes Kläbo und Therese Johaug.

NORDISCHE KOMBINATION

Männer Weltcup, Ruka (Finnland)

1. Weltcup-Wettkampf Springen 11.00 Uhr (Eurosport) Fünf-Kilometer-Lauf 15.00 Uhr (Eurosport)

Der zweite Tag der Weltcup-Saison beginnt auf der Großschanze im finnischen Ruka. Die deutschen Athleten gehören nicht zu den Top-Favoriten. Johannes Rydzek, als Vorjahresvierter bester Deutscher, erlebte eine wechselhafte Vorbereitung. Im Sommer zog sich der mehrfache Weltmeister eine Fußverletzung zu und musste drei Wochen pausieren. Nach einer starken Vorbereitung gilt Fabian Rießle als potenzieller Kandidat für die ein oder andere positive Überraschung. Es dürfte jedoch schwierig werden, den norwegischen Vorjahressieger Jarl-Magnus Riiber ernsthaft in Bedrängnis zu bringen. Der 22-Jährige deklassierte im vergangenen Jahr mit mehr als 500 Punkten Vorsprung zum Zweiten die Konkurrenz im Gesamtweltcup.

dpa

Nach 21 Grand Prix verabschiedet sich die Formel 1 in die Winterpause. Vorher wird aber in Abu Dhabi noch einmal über Rekordjäger und Versteigerungen gesprochen.

29.11.2019

Für Denise Herrmann ist der Weltcup-Auftakt im Biathlon eine Rückkehr an die Stätte ihres größten Erfolges. In Östersund krönte sich die 30-Jährige im März zur Weltmeisterin. Und nun?

29.11.2019

Daichi Kamada schoss Eintracht Frankfurt quasi im Alleingang zum Sieg beim FC Arsenal. Coach Adi Hütter war nach dem Sieg erleichtert und sparte natürlich nicht mit Lob für den japanischen Offensivmann. An der ersten Halbzeit seiner Mannschaft konnte er sich jedoch nicht erfreuen.

29.11.2019