Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Sportbuzzer Das bringt der Wintersport am Sonntag
Sportbuzzer Das bringt der Wintersport am Sonntag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:29 30.12.2018
Die Vierschanzentournee steht am Sonntag im Mittelpunkt des Wintersport-Geschehens. Quelle: Daniel Karmann
Oberstdorf

In Oberstdorf steht der erste Wettkampf der 67. Vierschanzentournee auf dem Programm. Die deutschen Skispringer zählen nicht zu den Topfavoriten. Heute richtet sich der Blick der Wintersportfans zudem nach Toblach.

SKISPRINGEN

Vierschanzentournee, Oberstdorf (16.30 Uhr ZDF und Eurosport)

Rund 25.000 Fans werden den traditionellen Tournee-Auftakt in Oberstdorf zu einer großen Skisprung-Party machen. Sportlich hoffen die deutschen Fans unter anderem auf Lokalmatador Karl Geiger, der vor zwei Wochen in Engelberg mit seinem ersten Weltcupsieg aufhorchen ließ. Auch Olympiasieger Andreas Wellinger und Richard Freitag haben das Potenzial, ganz vorne mitzumischen. Zwölf deutsche Springer sind im Allgäu dabei. Der Topfavorit kommt aus Japan und heißt Ryoyu Kobayashi.

LANGLAUF

Tour de Ski, Toblach

10 km Freistil Frauen (12.45 Uhr Eurosport)

15 km Freistil Männer (14.45 Uhr ZDF und Eurosport)

Nach den Sprints zum Auftakt stehen am zweiten Tag der Tour de Ski die Rennen über zehn bzw. 15 Kilometer Freistil an. Auch am Sonntag zählen die deutschen Langläuferinnen und Langläufer nicht zu den Favoriten. Im Sprint am Samstag belegte Sandra Ringwald als beste DSV-Athletin den 23. Platz.

dpa

25.500 Fans werden da sein, wenn Andreas Wellinger und Co. heute in Oberstdorf die Schanzen hinunterfliegen. Der letzte Heimerfolg auf dem Schattenberg ist nur drei Jahre her. So viele Kandidaten wie dieses Mal hatte das deutsche Team selten.

30.12.2018

ALBA Berlin bleibt erster Bayern-Verfolger in der Basketball-Bundesliga. Der Vizemeister gewann bei den Eisbären Bremerhaven mit 94:86 (45:38) und beendet das Jahr als Zweiter.

29.12.2018

Die ganz große Show liefern die deutschen Skispringer in der Quali nicht. Dafür überzeugen die Athleten von Trainer Werner Schuster als Mannschaft. Schon bei der Ouvertüre zum Wettkampf am Sonntag feiern 15 500 Fans im Allgäu eine große Skisprung-Party.

29.12.2018