Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Sportbuzzer Daten und Fakten zum Red Bull Ring
Sportbuzzer Daten und Fakten zum Red Bull Ring
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:28 26.06.2019
Siegte 2018 in Spielberg: Red-Bull-Pilot Max Verstappen (l). Quelle: Georg Hochmuth
Spielberg

Dietrich Mateschitz, Mitgründer und Mitbesitzer von Red Bull, finanzierte den Umbau des Kurses. Am 15. Mai 2011 wurde die Strecke offiziell wiedereröffnet. Seit 2014 wird auf dem Kurs wieder gefahren. Die Formel-1-Zeit des damaligen A1-Rings war 2003 zu Ende gegangen.

DAS STRECKENPROFIL: Wie könnte es anders sein bei einem Kurs in der Steiermark: Es geht auf und ab. Die maximale Steigung beträgt 12 Prozent, das maximale Gefälle 9,3 Prozent. Auf der Homepage des Kurses heißt es: "Entstanden ist eine Rennstrecke wie ein Erlebnispark." Mit ihren gut 4,3 Kilometern ist die Strecke eher kurz.

DAS SAGEN DIE FAHRER: Alexander Albon (Großbritannien/Toro Rosso): "Ein schöner Kurs in einer echt coolen Gegend. Ich liebe die Lage mit den Bergen und dem vielen Grün. Für uns ist es auch ein Heimrennen, weil wir Teil der Red-Bull-Familie sind." Romain Grosjean (Frankreich/Haas): "Es ist eine sehr kurze, enge Runde. Nur 1:04 Minuten etwa. Aber die Strecke gibt Dir ein gutes Gefühl. Hoch und runter mit schönen Kurven. Mir macht es immer Spaß, hier zu fahren."

DER DEUTSCHE FAKTOR: Da war doch was! 2002, da hieß der Kurs noch A1-Ring, gab es den Stallorder-Skandal. Michael Schumacher sollte gewinnen, Teamkollege Rubens Barrichello führte aber. Aus der Ferrari-Box kam der legendäre Befehl an Barrichello: "Let Michael pass for the Championship". 2003 gewann Schumacher ohne Hilfe. Zwei Siege feierte auf dem Kurs auch Nico Rosberg (2014, 2015).

dpa

Die Olympia-Qualifikation war das erklärte Ziel des Deutschen Tischtennis Bundes bei den Europaspielen. Ein Paar hat es geschafft, zwei weitere Chancen gibt es am Mittwoch. Die Judoka enttäuschen in Minsk erneut.

25.06.2019

Angelique Kerber hat beim Tennisturnier in Eastbourne das Achtelfinale erreicht. Die Weltranglisten-Fünfte aus Kiel gewann nach einem Freilos zum Auftakt gegen die australische Qualifikantin Samantha Stosur 6:4, 6:4.

Die 31 Jahre alte Wimbledonsiegerin erhofft sich vom Start in Eastbourne weitere Matchpraxis vor dem Beginn des dritten Grand-Slam-Turniers am 1. Juli.

25.06.2019
Sportbuzzer Basketball, RSV Eintracht und Red Hawks Potsdam - Trainer Buchmann tanzt auf zwei Hochzeiten

Das wird eine spannende Saison für Trainer Kai Buchmann. Denn der 38-jährige betreut sowohl den RSV Eintracht Stahnsdorf in der 2. Bundesliga Pro B als auch die Red Hawks Potsdam in der Oberliga.

25.06.2019