Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Sportbuzzer Erfolgreicher Fischzug der Luckenwalder Gastgeber
Sportbuzzer Erfolgreicher Fischzug der Luckenwalder Gastgeber
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:22 08.05.2019
Rettungssportler aus Brandenburg zogen am Wochenende bei den Landesmeisterschaften in der Luckenwalder Fläming-Therme ihre Bahnen. Quelle: Privat
Luckenwalde

Erwartungsgemäß zahlreiche Titel sicherten sich die Gastgeber von der DLRG Luckenwalde bei den diesjährigen Landesmeisterschaften im Rettungsschwimmen in der heimischen Fläming-Therme. Hörbar zufrieden war Daniel Kuhrmann, der Vorsitzender des hiesigen Stadtverbandes. Der 42-Jährige sagte: „Es waren echt spannende Wettkämpfe auf sportlich sehr hohem Niveau. Unser Team bot eine tolle Mannschaftsleistung in allen Altersklassen. Es hat großen Spaß gemacht zuzuschauen.“

Mehr als 140 Sportlerinnen und Sportler im Wasser

Insgesamt 143 Sportlerinnen und Sportler aus drei brandenburgischen DLRG-Gliederungen begaben sich am Wochenende in der Fläming-Therme auf Titeljagd. Sie kamen aus den Kreisverbänden Barnim und Oder-Spree sowie vom gastgebenden Stadtverband. Am Samstag standen zunächst die Einzelwettbewerbe auf dem Programm. Einen Tag später ging es für die Mannschaften um Titelehren. Die Landesmeister haben sich direkt für die Deutschen Mehrkampfmeisterschaften im Rettungsschwimmen qualifiziert, die vom 10. bis zum 13. Oktober in Hannover ausgetragen werden. Die am Wochenende unmittelbar hinter ihnen platzierten Sportlerinnen und Sportler aus Brandenburg können sich ebenfalls Hoffnungen auf die Teilnahme an den nationalen Titelkämpfen machen. Gewertet werden dafür die Punktzahlen, die sie bei den Landesmeisterschaften in Luckenwalde erreicht haben. Die punktbesten Rettungsschwimmer aus allen deutschen Landesverbänden bekommen ein DM-Ticket.

Medaillenplatzierungen der Einzelwettbewerbe

AK 10: 1. Mara Walter, Ben Braun; 2. Finia Panneck (Oder-Spree), Chris Braun; 3. Gracia Nia Zimmermann (Oder-Spree), Moritz Kosch (Oder-Spree).

AK 12: 1. Jette Kuhrmann, Devin Käthe; 2. Elisa Nonnenbruch, Milan Riemelt (Barnim); 3. Maria Mlynarczyk (Oder-Spree), Paul Hartphiel.

AK 13/14: 1. Jette Brunkow, Aaron Schmidt; 2. Leni Wollanky, Niklas Greinert (Oder-Spree); 3. Emelie Willumeit, Pascal Greinert (Oder-Spree).

AK 15/16: 1. Lea Noelle Söhmisch, Enrik Marten Werner; 2. Florentine Abraham, Erik Odin Hübner (Oder-Spree); 3. Lara Karger, Malte Werner (Oder-Spree).

AK 17/18:1. Tami Wollanky, Arne Wulf; 2. Clara Krüger, Max Stern; 3. Ann-Christin Kortshagen (Oder-Spree), Nick Bessin

AK offen: 1. Laura Ernicke, Kevin Lehr; 2. Jessica Kuhn, Lars-Erik Wenger; 3. Ariane Erdmann, Maximilian Ulrich

AK 40:1. Thomas Runge (Oder-Spree)

AK 45:1. Chris Kubler (Oder-Spree)

AK 50: 1. Heike Ernst (Oder-Spree), Rene Junge (Oder-Spree)

AK 60:1. Frank Schmunck (Barnim)

AK 75:1. Klaus Kutzer

Alle Sportler ohne Ortsangabe in Klammern kommen aus Luckenwalde.

Die Kinder und Jugendlichen in den Altersklassen 10 bis 15/16 ermittelten in der Fläming-Therme ihre Besten durch einen Dreikampf. Die Jahrgänge bis zur offenen Altersklasse absolvierten einen Mehrkampf. Die drei besten Disziplinen gingen in die Wertung ein. Die älteren Altersklassen schwammen wieder einen Dreikampf.

Luckenwalder Gastgeber gewinnen komplette Medaillensätze

Sehr erfolgreich zogen dabei die Gastgeber ihre Bahnen. Von der Altersklasse 10 bis hin zur offenen AK blieben alle Landesmeistertitel bei der DLRG Luckenwalde. In den Altersklassen 15/16 weiblich sowie offen holten die Gastgeber sogar komplette Medaillensätze. „Das ist ein Zeichen für die sehr gute Vereinsarbeit. Vor allem muss ein Lob an die Trainer gehen, ohne deren engagierte Arbeit eine solche Leistung nicht möglich wäre“, so Kuhrmann in seiner Bilanz der diesjährigen Landesmeisterschaften. Aber die Konkurrenz aus dem Barnim und der Oder-Spree-Region wird härter. Dies zeigt sehr deutlich der Blick auf die Medaillenplätze. Vor allem den Rettungssportlerinnen und -sportlern aus dem Kreisverband Oder-Spree gelangen hier einige beachtliche Erfolge. Sie erkämpften zahlreiche Medaille.

Spannende Entscheidungen im Luckenwalder Sportbecken

Es gab auch knappe Entscheidungen. Dadurch war das LM-Wochenende sehr spannend. Die Starterfelder in den einzelnen Altersklassen lagen teilweise sehr eng zusammen. Das verdeutlicht, welch hohes Niveau vor allem die jungen Sportlerinnen und Sportler haben. Sie werden in Zukunft noch auf sich aufmerksam machen.

In den Mannschaftswettbewerben am Sonntag überzeugten die Luckenwalder Gastgeber ebenfalls. Wie schon tags zuvor fischten sie zahlreiche Titel aus dem Sportbecken der heimischen Fläming-Therme. In die Phalanx der Gastgeber drangen nur Sportler des Kreisverbandes Oder-Spree ein. Sie setzten sich in den Altersklassen 10 männlich (hier stellten die Luckenwalder kein Team), 15/16 männlich und 17/18 männlich durch. Alle anderen Mannschaftstitel blieben in Luckenwalde.

Die Landesmeisterschaften 2019 in bewegten Bildern. Vielen Dank an Sven Karger!

Gepostet von DLRG Stadtverband Luckenwalde e.V. am Dienstag, 7. Mai 2019

Nach dem Wettkampf ist auch für Rettungssportler vor dem Wettkampf. Als nächstes stehen die erstmals in diesem Jahr veranstalteten Deutschen Einzelstreckenmeisterschaft auf dem Programm. Sie finden Ende Mai in Magdeburg statt. Gesucht werden in der Elbe-Schwimmhalle die nationalen Meister in sechs Einzel- und fünf Teamdisziplinen. Der Wettkampf ist Teil der Qualifikation für die Europameisterschaften im September in Riccione (Italien).

Von Frank Neßler

Die Formel 1 startet in Barcelona in ihre Europa-Saison. Nach vier Niederlagen zum Auftakt muss Sebastian Vettel dringend ein Rezept gegen die Mercedes-Übermacht finden. Noch gibt der Ferrari aber Rätsel auf.

08.05.2019

Ob NHL-Keeper Grubauer noch zur Eishockey-WM kommt, ist unklar. Der Rosenheimer ist noch in den Playoffs mit Colorado gebunden. Vorerst müssen es Düsseldorfs Niederberger und Nürnbergs Treutle richten. Bundestrainer Söderholm ist überzeugt von dem Duo.

08.05.2019

Trotz der Niederlage gegen das Star-Ensemble der USA scheint die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft für die WM bereit. Vor allem die skeptisch beäugten Torhüter zeigten gute Leistungen.

07.05.2019