Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Sportbuzzer Erster Welcupsieg: Zillekens weiter in Topform
Sportbuzzer Erster Welcupsieg: Zillekens weiter in Topform
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:08 05.05.2019
Christian Zillekens Quelle: foto: Verband/UIPM
Anzeige
Potsdam

Christian Zillekens hat seine aktuelle Topform eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Nach Platz vier beim Fünfkampf-Weltcup vor drei Wochen in Sofia/Bulgarien gewann der 23-Jährige am Sonnabend den Weltcup in Székesfehérvár/Ungarn. „Was soll ich sagen, was für ein Tag gestern! Ich bin immer noch sprachlos“, sagte der Potsdamer nach seinem Coup beim Weltcupfinale.

Dabei ging Zillekens gehandicapt ins Finale, im Halbfinale hatte er sich beim Fechten am Handgelenk verletzt. Trotzdem erkämpfte er sich mit einem getapeten Handgelenk eine Bilanz von 23 Siegen zu zwölf Niederlagen im Fechten. „Dadurch hatte ich mir wieder eine tolle Ausgangssituation geschaffen mit Platz sieben vor dem Reiten“, sagte Zillekens. Er zog beim Losen ein gutes Pferd und blieb fehlerfrei, wodurch er ins abschließende Combined (Laufen und Schießen) mit nur sechs Sekunden Rückstand auf Platz eins ging. „Im Verlauf des Rennens habe ich schon gemerkt, dass ich mich durch tolle Schießeinlagen in der Führungsgruppe etablieren kann“, erzählte Zillekens. „Am Ende musste ich 300 Meter vor dem Ziel die Attacke setzen, da Valentin Prades aus Frankreich von hinten kam“ – es war der Spurt zum Sieg. „Was für ein Tag, ich bin immer noch überwältigt“, sagte er. Sein Potsdamer Teamkollege Patrick Dogue wurde 10., bei den Frauen belegte Janine Kohlmann Platz 22.

Von Stephan Henke