Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Sportbuzzer Goldener WM-Auftakt für deutsche Rodler - Loch Zweiter
Sportbuzzer Goldener WM-Auftakt für deutsche Rodler - Loch Zweiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:45 25.01.2019
Die deutschen Rennrodler Toni Eggert und Sascha Benecken (M) siegten vor Tobias Wendl (l) und , Tobias Arlt und den Österreichern Lorenz Koller und Thomas Steu. Quelle: Caroline Seidel
Winterberg

Freude und Erleicheterung bei den deutschen Rodlern: Die Doppelsitzer Toni Eggert/Sascha Benecken und Natalie Geisenberger haben bei der WM im Winterberg in den Sprintwettbewerben die ersten Titel für Deutschland eingefahren, Felix Loch setzte mit Silber ein Ausrufezeichen.

Der zweimalige Einzel-Olympiasieger hat zum Auftakt der Heim-WM den dritten deutschen Tagessieg nur um 24 Tausendstelsekunden verpasst. Dieser fühle sich aber an "wie eine Goldmedaille", sagte Bundestrainer Norbert Loch, der von "einem hervorragenden Auftakt in allen Disziplinen" sprach.

Sohn Felix, der seit einem Jahr kein Rennen mehr gewonnen hat, macht mit seinem zweiten Platz Hoffnung für das klassische Einsitzer-Rennen am Sonntag. "Mir fallen einige Steine vom Herzen", erklärte Loch. Der Weltcup-Führende Johannes Ludwig verpasste das Podest als Vierter.

Bei den Frauen ist mit Geisenberger nun erstmals überhaupt eine deutsche Rodlerin Sprint-Weltmeisterin. Die Weltcup-Führende setzte sich mit sieben Tausendstelsekunden vor Julia Taubitz durch, Dritte wurde Dajana Eitberger. Eggert/Benecken eröffneten mit ihrem Wettbewerb die Titelkämpfe und gewannen ihren ersten Sprint-Titel vor Tobias Wendl/Tobias Arlt, die mit nur zwölf Tausendstelsekunden Rückstand auf Platz zwei landeten.

dpa

Was für eine Handball-Gala! Co-Gastgeber Dänemark hat mit einem klaren Halbfinalsieg gegen Frankreich seine Ambitionen auf den ersten WM-Titel eindrucksvoll untermauert. Im Endspiel genießen die Dänen auch noch Heimrecht.

25.01.2019

Josef Ferstl hat dem verletzungsbedingt arg dezimierten deutschen Team ein starkes Rennen in Kitzbühel beschert. Auf der Streif wurde er Siebter - weiter vorn landete er im Abfahrts-Weltcup noch nie. Im Kampf um den Sieg war der Topfavorit wieder eine Klasse für sich.

25.01.2019

Handball-Drittligist 1. VfL Potsdam empfängt am Sonntagnachmittag die SG Flensburg-Handewitt II zum Punktspielduell in der 3. Liga Nord. Die Partie wird aber nicht in der heimischen MBS-Arena am Potsdamer Luftschiffhafen ausgetragen: Die Adler müssen das Spiel gegen die Bundesliga-Reserve in ungewohnter Umgebung bestreiten.

25.01.2019