Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Sportbuzzer Franziska Weber wieder in der Erfolgsspur
Sportbuzzer Franziska Weber wieder in der Erfolgsspur
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:36 26.08.2018
Franziska Weber (r.) und Tina Dietze jubeln über Gold im K2 über 200 Meter. Quelle: foto: Ute Freise
Anzeige
Montemor-o-Velho

Weil sie sich auf ihr Bauingenieur-Studium konzentrierte, musste die Potsdamerin Franziska Weber in dieser Saison so manche Trainingseinheit auslassen. Auch ihre Stammpartnerin Tina Dietze aus Leipzig laborierte längere Zeit an einer Schulterverletzung, konnte erst spät in das Training wieder einsteigen. Erst im Juli in Kienbaum saß sie wieder mit im Auswahlboot. In den letzten Wochen haben sich die beiden zusammengerauft und dieses Blitz-Comeback mit WM-Gold im Kajak-Zweier über 200 Meter am Samstag gekrönt.

Das Happy-End von Montemor-o-Velho hat beide ziemlich überrascht. „Dabei hat sich das Rennen überhaupt nicht gut angefühlt“, meinte Franziska Weber. „Erst im Ziel habe ich mitbekommen, dass wir auf alle Fälle eine Medaille geholt haben. Aber von Gold habe ich nicht zu träumen gewagt“, so die 29-Jährige, die damit das vierte WM-Gold nach 2010 und zweimal 2013 ihrer Karriere gewann.

Anzeige

Seit acht Jahren gemeinsam im Boot

Schon 2012 in London waren Dietze/Weber Olympiasiegerinnen über 500 Meter. „Dass wir hier den Titel holen, hätte Anfang des Jahres keine von uns beiden geglaubt. Als wir ins Boot stiegen, war es wie immer, wir haben uns sofort wieder gefunden. Wir paddeln nun das achte Jahr zusammen, davon profitieren wir. Ich habe jetzt Blut geleckt für Tokio“, dachte Franziska Weber bereits an Olympia 2020. Aber nun will sie erst einmal goldene Hochzeitsringe tauschen. Tina Dietze ergänzte: „Nach meiner Schulterverletzung war es mein Ziel, überhaupt bei der WM starten zu dürfen. Dass wir nun Gold geholt haben, bedeutet mir wahnsinnig viel.“ Vor fünf Jahren hatten sie das schon einmal geschafft.

Von Peter Stein

Sportbuzzer Kanurennsport, KC Potsdam - Doppel-Weltmeister Brendel obenauf
26.08.2018
26.08.2018