Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Sportbuzzer LHC empfängt Zweitligisten EHV Aue
Sportbuzzer LHC empfängt Zweitligisten EHV Aue
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:23 13.08.2018
DerLudwigsfelder HC steht vor einem ereignisreichen Wochenende. Quelle: Julius Frick
Anzeige
Ludwigsfelde

Hochkarätiger Gegner für den Ludwigsfelder HC im Rahmen der Vorbereitung auf die kommende Saison in der Handball-Oberliga Ostsee-Spree: Das Team empfängt am Freitag in der Stadtsporthalle den Erzgebirgischen Handball-Verein (EHV) Aue (Start: 19 Uhr). Der Zweitligist, der die vergangene Saison in der zweithöchsten deutschen Spielklasse auf Rang 15 beendete, befindet sich auf dem Weg in ein Trainingslager an der Ostsee.

Bereits zum wiederholten Mal macht der EHV Station in Ludwigsfelde. „Ich kenne Aue nicht im Detail“, sagt LHC-Kapitän René Rose, der nach einer Knie-Operation mit einer längeren Zwangspause wieder voll im Training steht. „Aber es ist sicher eine sehr gut besetzte Zweitligatruppe. Wir hoffen morgen gut mitspielen zu können, um unter anderem auch unseren Fans bei diesem Wetter einen schönen Handballabend zu bereiten. Klar ist es auch ein Vorbereitungsspiel, aber der Spaß sollte morgen an erster Stelle stehen.“

Anzeige

Bereits wenige Stunden später – am Sonnabendvormittag – beginnt dann der zweite Härtetest: In der Stadtsporthalle wird erneut der traditionsreiche Stadtwerkepokal ausgetragen (Start: 10 Uhr). Die teilnehmenden Teams: Der HC Burgendland, ESV Lok Pirna (beide Mitteldeutsche Oberliga), SG OSF, MTV Altlandsberg (beide Oberliga Ostsee-Spree) und Gastgeber LHC (Oberliga Ostsee-Spree) – die HSG Ahrensdorf/Schenkenhorst musste allerdings wegen der derzeit dünnen Personaldecke den Start absagen. Rose: „Dieses Turnier bietet sicher mehr Aussagekraft über unseren momentanen Leistungsstand.“

Von Lars Sittig