Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Sportbuzzer LeBron James träumt von gemeinsamer NBA-Zeit mit seinem Sohn
Sportbuzzer LeBron James träumt von gemeinsamer NBA-Zeit mit seinem Sohn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:38 25.12.2018
Los Angeles

Der 14 Jahre alte James Jr. gilt schon als großes Talent und könnte ähnlich wie sein Vater früh den Sprung in die NBA schaffen. "King" James kam 2003 mit 19 Jahren in die Liga und besitzt in Los Angeles noch einen Vertrag bis 2022.

"Ich werde ihm diesen Druck nicht machen. Aber ich glaube daran, wenn er so weitermacht und diesen Weg weitergeht, hat er eine sehr, sehr gute Chance", sagte James zu den Karrierechancen seines ältesten Sohnes. Er müsste seinen Vertrag bei den Lakers im Optimalfall nur um ein Jahr verlängern, um mit "Bronny" in der selben Liga zu spielen. "Wenn ich so weitermache wie gerade, sehe ich eine gute Chance, dass wir uns treffen", sagte der dreimalige NBA-Champion.

Lange würden beide allerdings wohl nicht gemeinsam in der besten Liga der Welt aktiv sein. "Wenn ich schon super schlecht bin, wenn er in die Liga kommt, wäre das wahrscheinlich mein letztes Spiel", sagte James, der wohl an die 40 Jahre alt sein würde, wenn sein Sohn seine Premiere feiert. Dass es aber nicht unmöglich ist, in diesem Alter noch zu spielen, zeigt gerade Dirk Nowitzki, der mit 40 seine 21. Saison bei den Dallas Mavericks bestreitet.

dpa

Der Pokalcoup beim FC Bayern steigert das Selbstbewusstsein bei ALBA Berlin. "Wir haben den größten Favoriten geschlagen, also sind wir jetzt Favorit", sagt Top-Talent Jonas Mattisseck. Der 18-Jährige darf sich feiern lassen.

24.12.2018

Der Engländer Rob Cross darf bei der Darts-WM in London weiter auf die Titelverteidigung hoffen.

Der amtierende Champion besiegte am Sonntagabend in der dritten Runde Cristo Reyes aus Spanien klar mit 4:0 und steht damit im Achtelfinale des wichtigsten Darts-Turniers der Welt.

24.12.2018

Basketball-Jungstar Dennis Schröder und die Oklahoma City Thunder haben in der nordamerikanischen NBA den fünften Sieg in Serie knapp verpasst.

Im Spiel gegen die Minnesota Timberwolves zogen die Thunder vor heimischer Kulisse mit 112:114 (63:53) den Kürzeren.

24.12.2018