Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Sportbuzzer Leclerc würde neuer Vettel-Vertrag bei Ferrari erfreuen
Sportbuzzer Leclerc würde neuer Vettel-Vertrag bei Ferrari erfreuen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:05 23.04.2020
Würde sich freuen, wenn Sebastian Vettel weiterhin sein Teamkollege sein würde: Charles Leclerc. Quelle: Luca Bruno/AP/dpa
Anzeige
Monte Carlo

"Ich bin sehr glücklich mit Seb, selbst wenn wir ein paar Probleme auf der Strecke hatten", sagte der 22 Jahre alte Monegasse in einer Videokonferenz mit internationalen Medien. Von außen habe es vielleicht anders ausgesehen, "aber wir verstehen uns gut", betonte Leclerc.

Er war in seinem ersten Jahr bei der Scuderia gleich mehrfach mit seinem zehn Jahre älteren deutschen Teamkollegen aneinandergeraten. In Brasilien war der Zwist eskaliert, als sich die beiden gegenseitig in die Autos gefahren waren.

Anzeige

Im Gegensatz zur Zukunft von Leclerc, dessen Vertrag bei Ferrari vorzeitig vor Weihnachten vergangenen Jahres bis Ende 2024 verlängert worden war, ist noch offen, ob Vettel über dieses Jahr hinaus beim italienischen Rennstall fährt. Derzeit laufen die Verhandlungen. Es wird spekuliert, dass Ferrari dem 32 Jahre alten viermaligen Weltmeister zunächst nur eine Offerte über ein Jahr mit deutlich geringeren Bezügen gemacht hat.

Vettel hatte jüngst in seiner Videokonferenz erklärt, dass er bislang immer Dreijahresverträge gemacht habe. Und er hatte betont: "Ich bin einer der erfahrensten Rennfahrer, aber nicht der älteste. Ich glaube nicht, dass es in dieser Hinsicht ein Alterslimit gibt." Sollte Vettel womöglich Ferrari nach sechs Jahren doch verlassen, sei es sein Job, sich an den zu gewöhnen, "der neben mir fährt", meinte Leclerc.

dpa