Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Sportbuzzer Speerwerfer Seifert mit dem Hattrick in Halle
Sportbuzzer Speerwerfer Seifert mit dem Hattrick in Halle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:34 02.06.2019
Bernhard Seifert, SC Potsdam Quelle: Gerhard Pohl
Potsdam

Speerwerfer Bernhard Seifert hat zum dritten Mal in Folge bei den Werfertagen in Halle/Saale gewonnen. Am Samstag genügten dem 26-Jährigen vom SC Potsdam 83,05 Meter zum Erfolg. „Ich hatte diesmal Probleme beim Anlauf. Durch die Hitze war wohl der Belag etwas weich geworden, ich bin beim Stemmen immer weggerutscht. Trotzdem bin ich erstmal zufrieden“, sagte Seifert, der sich in der Vorwoche in Offenburg auf 89,06 Meter gesteigert hatte. „In Halle werfe ich immer gern. Da sind die Zuschauer nahe an der Anlaufbahn und die Stimmung ist fantastisch.“ Seine Form sei weiterhin gut und er wolle das auch bei den nächsten Wettkämpfen unter Beweis stellen. Am Dienstag tritt Seifert zunächst in Riga/Lettland an und am kommenden Sonntag beim Pfingstsportfest in Rehlingen. Danach folgen Turku/Finnland (11.Juni) und vielleicht noch das Diamond League-Meeting in Oslo/Norwegen (13. Juni). In Dessau (14.Juni) will er die Wettkampfserie abschließen. Und er bleibt dabei: „Ich habe die 90 Meter weiter auf dem Schirm. Es ist nur nicht so, dass ich nun unter de Maßgabe in jeden Wettkampf gehe: Heute muss ich 90 Meter werfen.“

Pudenz wird Fünfte

Ihre Position als derzeitige Nummer zwei in Deutschland bestätigte auch Kristin Pudenz vom SC Potsdam. Die Diskuswerferin wurde mit wieder starken 63,57 Meter, die sie im dritten und sechsten Versuch erzielte, in dem internationalen Feld Fünfte. Nadine Müller, Vizeeuropameisterin und Lokalmatadorin aus Halle, kam mit 64,52 Meter auf Rang drei. „Nach dem Infekt in der vorigen Woche war das ein ordentliches Ergebnis“, sagt Jörg Schulte, Trainer von Kristin Pudenz. Annika Marie Fuchs belegte im Speerwerfen mit 56,49 Meter Platz fünf. Clemens Prüfer erzielte im Diskuswerfen am Samstag 62,40 Meter und am Sonntag in der U23-Konkurrenz als Zweiter 62,48 Meter.

Von Peter Stein

Beim Kanu-Weltcup in Duisburg gab es auch für die Potsdamer Athleten Grund zum Jubeln. Doch nicht alle Erwartungen konnten erfüllt werden.

02.06.2019

Die deutschen Ruderer sind in beachtlicher Manier in das vorolympische Jahr gestartet. Bei der EM in Luzern gelangen fünf Siege in den 14 olympischen Klassen. Der Achter trumpfte erneut groß auf, stand aber diesmal ausnahmsweise nicht im Mittelpunkt.

02.06.2019

Das hatte niemand für möglich gehalten: Außenseiter Ruiz besiegt Favorit Joshua. Vier WM-Titel wechseln den Besitzer. Dabei sollte der Sieg des Titelverteidigers nur eine Frage der Zeit sein.

02.06.2019