Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Fläminger Pferdesportler bestechen
Sportbuzzer Lokalsport Brandenburg/Havel Fläminger Pferdesportler bestechen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:21 09.07.2019
Wie hier Martin Dittmann zeigten viele Starter des veranstaltenden RFV Niederwerbig mit ihren Pferden starke Turnierleistungen. Quelle: Antonia Mandel
Niederwerbig

Traditionell am ersten Juli-Wochenende gab es beim Reit- und Fahrverein Niederwerbig wieder großartigen Pferdesport zu sehen. Etwa 200 Teilnehmer aus Berlin und Brandenburg belebten mit zirka 400 gemeldeten Pferden drei Tage lang das Vereinsgelände und sorgten während des großen Turniers im Springreiten, in der Dressur sowie im Fahren für viele beachtliche Leistungen. Dabei waren sowohl Reiter vom Ausrichter als auch von anderen Fläminger Vereinen oftmals vorne dabei. Und einige von ihnen konnten durften sogar die neuen Kreissmeistertitel in Empfang nehmen.

Dazu gehörte beispielsweise Jasmin Hille vom ausrichtenden RFV Niederwerbig) die sich bei den jungen Reiterinnen den KM-Titel sicherte. Oder André Henkel, der Kreismeister der Springreiter in Potsdam-Mittelmark wurde.

Ausrichter darf zum Auftakt gleich jubeln

Fangen wir aber erst einmal mit dem ersten Turniertag am Freitag an, an dem in der Dressur und im Springen die jungen Pferde sowie die Nachwuchsreiter im Mittelpunkt standen. Und hier konnten Niederwerbiger Starter den Veranstalter das erste Mal jubeln lassen. So holte sich in der Dressur Heike Bosse auf ihrem Pferd Que Bella den Sieg dicht gefolgt von ihrer Vereinskameradin Lisa Stutz auf Quentin.

Und Maximilian Wricke, ebenfalls vom Ausrichter konnte sich mit seinen jungen Pferden im A*-Springen sowie auch im L-Springen durchsetzen. Im einfachen Reiterwettbewerb sicherte sich die Niederwerbigerin Charlotte Hesse mit ihrem Donnalittchen den Sieg und Vereinskameradin Alina Hoffmann war in der E- Dressur mit Arturo nicht zu schlagen.

Am Samstag traten dann die erfahrenden Reiter in Erscheinung und eröffnet wurde der zweite Turniertag mit den ersten Wertungsprüfungen für die Kreismeisterschaften. „Hier mussten jeweils zwei Prüfungen in unterschiedlichen Altersklassen geritten werden“, erklärte Silke Sydow vom RFV Niederwerbig. Und hier konnte vom Ausrichter Jürgen Paul auf seinem Pferd Poet mit einem zweiten Platz in einem A**-Springen aufwarten.

Höhepunkt war das 4. kleine Niederwerbiger Springderby. Und auch hier war mit Steffen Papendorf auf Dinea mit dem errungenen dritten Platz ein Reiter aus Niederwerbig weit vorne in der Ergebnisliste wiederzufinden.

Fahrer greifen ins Geschehen ein

Am Abschlusstag zeigten dann auch die Fahrer, die ebenfalls um die neuen Kreismeistertitel kämpften, ihr Können. Auch sie mussten zwei Wertungsprüfungen fahren. Bei den Einspännern konnte sich Andreas Mahlow vom RFV KleinMarzehns „Hoher Fläming“ in der Dressur vor seiner Schwester Katrin Mahlow-Schulze durchsetzen.

Das Hindernissfahren entschied David Hoffmann von Turbine Golzow für sich vor Andreas Mahlow vom RFV Klein-Marzehns. Stark war auch die Leistung seiner Vereinskameradin Stefanie Räbiger, die beim 4. Niederwerbiger Fahrderby mit ihren Ponys Blitz und Donner einmal mehr gewann und Kreismeisterin wurde.

Bei den Springreitern standen noch zwei M-Springen auf dem Programm. Hier trumpfte dann der Treuenbrietzener André Henkel auf. Mit einem Sieg und einem zweiten Platz konnte er bei den Reitern seinen Kreismeistertitel bejubeln.

Das Highlight am Sonntagmittag war das Große Niederwerbiger Springderby, das zum 17. Mal ausgetragen wurde. In diesem Jahr war Kay Ahillen vom RV Wahlsdorf nicht zu schlagen. Starke Zweite wurde hier Jasmin Hille vom Ausrichter, die mit ihrem Pferd Waterloo sowohl auf dem Reitplatz als auch im Gelände eine schnelle Runde hinlegte. Am Ende konnte die talentierte Nachwuchsreiterin, die sich erst Anfang Juni den Landesmeistertitel der Jungen Reiter gesichert hatte, neben ihrem starken Auftritt im Derby ihren Kreismeistertitel bejubeln.

Nachdem am frühen Abend alle neuen Kreismeister geehrt wurden, ging ein gelungenes Reit- und Fahrturnier in Niederwerbig erfolgreich zu Ende. „Wir Danken allen Sponsoren sowie fleißigen Helfern und hoffen, dass wir im nächsten Jahr wieder auf sie zählen können“, sagte Silke Sydow.

Info Alle Ergebnisse unter www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/turniere/niederwerbig

Von Jörgen Heller

Die Offenen Potsdamer Stadtmeisterschaften im Beachvolleyball steigen im Volkspark der Landeshauptstadt, zu denen viele Teilnehmer erwartet werden.

06.07.2019

Bei der 18. Auflage der Titanen der Rennbahn im Fläming stellen die Kaltblutpferde in mehreren Disziplinen ihre Kraft unter Beweis.

02.07.2019

Fritz Hübner war bei allen bisherigen 17 Auflagen der Titanen der Rennbahn dabei und gehört somit zum Inventar der Brücker Kaltblutveranstaltung.

28.06.2019