Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Dahme-Spreewald Kein Fortschritt beim Bahnhof in Brand
Sportbuzzer Lokalsport Dahme-Spreewald Kein Fortschritt beim Bahnhof in Brand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:37 06.07.2019
Der Bahnhof Brand – Tropical Islands. Quelle: Foto: Grunow
Halbe

Die Revitalisierung des alten Bahnhofsgebäudes in Brand, das die Gemeinde Halbe erworben hat, gehört zu den wichtigen Aufgaben in der neuen Legislaturperiode nach der Kommunalwahl, sagte der ehrenamtliche Bürgermeister Ralf Kunze (Bürgerbündnis Halbe BBH).

Der Landkreis unterstützt

Die ursprüngliche Hoffnung war, dass sich das Tropical Islands mit einbringt, denn viele der Besucher des Freizeitparks reisen per Zug an über den Bahnhof in Brand. Der Landkreis, so Kunze, unterstütze etwaige Planungen nicht zuletzt für das Bahnhofsumfeld.

Bahnhof sollte barrierefrei umgestaltet werden

Eigentlich sollte der Bahnhof auch bereits bis zum vergangenen Jahr barrierefrei umgestaltet werden. Anfang 2017 war Brand dafür im Rahmen eines Modernisierungsprogramms des Bundesverkehrsministeriums für kleine Bahnstationen im ländlichen Raum ausgewählt worden. Allerdings seien die Umsteigezahlen ein Knackpunkt.

Skandalöse Zustände

Nutzen mehr als 1000 Fahrgäste täglich den Bahnhof, fördere nicht mehr das Land solche Maßnahmen, dann sei sie Deutsche Bahn zuständig, erklärte Kunze. „Die Zustände dort sind ein Skandal“, sagte er über den Bahnhof.

Von Karen Grunow

Teltow-Fläming Dahme-Spreewald und Teltow-Fläming - Rettungsschwimmer dringend gesucht

Das Tropical Islands braucht zusätzliche Rettungsschwimmer – aber der Markt ist leer gefegt. Das haben auch schon andere Bäderbetreiber und ehrenamtliche Rettungswachen erfahren müssen.

08.07.2019

„Wenn mein Fußball-Jugendtrainer noch sehen könnte, wie viel ich heutzutage laufe, dann würde er sich nicht nur einmal im Grab umdrehen“, erzählt Mike Friedl aus Neue Mühle lächelnd, der in diesem Jahr noch seinen 444. Marathon absolvieren wird.

02.07.2019

Ein Obdachloser ist in eine Bürobaracke beim Freilichtmuseum Germanische Siedlung in Klein Köris eingebrochen und hat dort übernachtet. Der Mann hat das nicht zum ersten Mal gemacht.

02.07.2019