Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Dahme-Spreewald Nachwuchs von Merkur Kablow-Ziegelei holt den Siegerpokal
Sportbuzzer Lokalsport Dahme-Spreewald Nachwuchs von Merkur Kablow-Ziegelei holt den Siegerpokal
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:55 06.01.2014
Die Bambinis von Merkur Kablow-Ziegelei gewannen das Hallenturnierd es SV Lubolz. Quelle: Verein
Anzeige

Beim Schnüren der Fußballschuhe brauchten sie mitunter noch etwas Hilfe. Um so stürmischer aber jagten die Bambini-Kicker beim Turnier, das der SV Blau-Weiß Lubolz in der Lübbener Mehrzweckhalle Blaues Wunder veranstaltete, dem Ball hinterher. Auch mit dem Toreschießen klappte es beim jüngsten Nachwuchs schon ganz gut. Die Gäste von Merkur Kablow-Ziegelei erwiesen sich dabei der Konkurrenz aus vier Vereinen sogar noch recht deutlich überlegen und wurden souveräner Turniersieger.

Das Anliegen des Lubolzer Vereins, ein Turnier für die Fußball-Mädchen und Jungen im Alter bis zu sechs Jahren zu veranstalten, stieß zunächst auf ein Problem: Im Fußballkreis Spreewald, in dem die Lubolzer zu Hause sind, gibt es gerade einmal drei Vereine, die in dieser jüngsten Altersklasse Mannschaften auf die Beine stellen können. So gingen Einladungen auch ins Dahmeland, und neben FSV Groß Leuthen/Gröditsch, Rot-Weiß Luckau und der Vertretung vom Gastgeberverein nahmen Mannschaften von Fichte Baruth und Merkur-Kablow-Ziegelei am Hallenturnier teil.

Anzeige

Gespielt wurde nach dem Modus „jeder gegen jeden“, wobei die Spielzeit jeweils zehn Minuten betrug. Eltern, Verwandte und Fans feuerten ihre Favoriten von den Zuschauerrängen des Blauen Wunders lautstark an und wurden dafür in den meisten Spielen auch mit reichlich Toren belohnt. Der Durchschnitt lag pro Spiel lag bei drei bis vier Treffern.

Der Nachwuchs von Merkur Kablow-Ziegelei gewann alle seine vier Spiele und konnte bei der Siegerehrung dann auch den Pokal in Empfang nehmen. Die Lubolzer Lokalfavoriten hatten ebenfalls Grund zum Jubeln. Sie verloren zwar den Direktvergleich mit Merkur Kablow-Ziegelei, blieben in den anderen drei Spielen aber erfolgreich und holten so die Silbermedaillen. Bronze ging an Rot-Weiß Luckau. Die Bambini vom FSV Groß Leuthen/Gröditsch waren punktgleich mit den Luckauern, mussten sich aufgrund des schlechteren Torverhältnisses aber mit dem vierten Platz begnügen. Den jungen Fußballern von Fichte Baruth, die in Lübben ihr Turnierdebüt gaben, gelang es zwar nicht, den Ball ins gegnerische Tor zu schießen, doch gab es auch für sie eine attraktive Urkunde und schöne Erinnerungen an diesen aufregenden Vormittag.

Die Vertreter der einzelnen Mannschaften wählten den Luckauer Nicolai Vogel zum besten Spieler des Turniers. Auch die Groß-Leuthener Gäste konnten sich einen Titel sichern. Can-Kilian Lehmann wurde bester Torhüter. Um seine Truppe auch weiterhin vor Gegentoren zu bewahren, gab es für ihn ein Paar Torwarthandschuhe. Alle Mannschaften bedankten sich beim SV Blau-Weiß Lubolz für die hervorragende Organisation, den reibungslosen Turnierablauf und die leckere Versorgung.

eb

Dahme-Spreewald Netzhoppers treffen auf Gäste aus der 1. Liga - Test gegen VC Dresden
02.01.2014
Dahme-Spreewald Der Vorrat gestattet es gerade noch, beim sportlichen Jahresausklang alle Teilnehmer auch technisch auszustatten - Bange Frage: Reichen die Chips?
01.01.2014
Dahme-Spreewald Traditioneller Jahresausklang beim 1.VC Wildau - Punkte, versüßte Pausen und perlende Präsente
01.01.2014