Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Dahme-Spreewald Nick Hannig boxt gegen Ryno Liebenberg
Sportbuzzer Lokalsport Dahme-Spreewald Nick Hannig boxt gegen Ryno Liebenberg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:36 14.06.2019
Nick Hannig (r.) will in Wiesbaden an den Erfolg im Kampf gegen den Kanadier Ryan Ford anknüpfen. Quelle: Oliver Schwandt
Königs Wusterhausen

Am Sonnabend, den 6. Juli, findet in der Wiesbadener BRITA-Arena die nächste Fight Night vom dreimaligen Promoter des Jahres Petko’s Boxpromotion statt. Mit Ryno Liebenberg kann nun der kommende Gegner von Hauptkämpfer und WBC International Champion im Halbschwergewicht Nick Hannig aus Königs Wusterhausen bestätigt werden. Der Südafrikaner Liebenberg wird demnach die nächste Bewährungsprobe für den erst 2017 ins Profilager gewechselten Hannig sein, wie Promoter Alexander Petkovic erklärt: „Wir wollen jetzt mit Nick die nächste Stufe erreichen. Ryno Liebenberg ist ein harter Hund, der schon mit vielen bekannten Namen den Ring geteilt hat und wie zuletzt leider auch beschissen wurde. In den Ranglisten steht er vor Nick und hier in Deutschland hat er sich einen Namen gemacht.“

Erneut geht der Münchner Promoter damit volles Risiko und schickt „Mr. Business“ wie zuletzt gegen den Kanadier Ryan Ford gegen einen starken Mann in den Ring. Der 35-jährige Ryno Liebenberg ist in Deutschland vor allem durch seine Kämpfe mit Enrico Kölling und zuletzt Vincent Feigenbutz bekannt, stand jedoch auch mit Ex-Weltmeister Eleider Alvarez, Thomas Oosthuizen und Erik Skoglund im Ring.

Dass der Kampf alles andere als leicht wird, weiß auch Hauptkämpfer Hannig vom Boxclub Bestensee, der die BRITA-Arena zu seinem Wohnzimmer machen will: „Ryno Liebenberg ist ein sehr erfahrener Mann, der mit großen Namen im Ring stand und wirklich zum Kämpfen und Gewinnen kommt. Leider wurde er zuletzt in Deutschland zu Unrecht gegen Vincent Feigenbutz aus dem Kampf genommen. Davor konnten alle sehen, was er draufhat! Ich schätze ihn als sehr stark ein, er steht nicht ohne Grund auf Platz 38 der Welt“, so der Dahmeländer, „ich muss ihn jedoch mit meiner boxerischen Klasse und Physis schlagen, denn der Titel soll in Deutschland bleiben und ich habe in der Zukunft noch viel vor.“

Titelträger Nick Hannig steckt bereits mitten in den Vorbereitungen auf den bevorstehenden WBC-Titelkampf. „Schon ein paar Tage nach dem Kampf gegen Ryan Ford war ich wieder im Gym“, so der Königs Wusterhausener. Noch gut drei Wochen verbleiben den Sportlern zur Vorbereitung, dann steigt die Wiesbadener Box-Nacht.

Neben dem Hauptkämpfer und WBC International Champion Nick Hannig – der sich mit seinem spektakulären Stil in Windeseile in die Herzen der Fans geboxt hat – können sich die Zuschauer auf den aufstrebenden Schwergewichtler Emir Ahmatovic aus Wetzlar freuen. Hannig und Ahmatovic sind die Hauptkämpfer. Neben diesen beiden wird unter anderem mit Denny Heidrich noch ein weiterer Boxer aus Bestensee in der Undercard (Vorkampf) in Wiesbaden im Cruisergewicht (bis 90,72 kg) im Einsatz sein.

„Meinen Gegner kenne ich zurzeit noch nicht. Aber ich bin topfit, um meinen fünften Sieg in meinem sechsten Profikampf einzufahren. Ich möchte zudem an meinen tollen Auftritt vom Februar in Berlin anknüpfen, wo ich ja in der dritten Runde einen starken K.o.-Sieg feiern konnte“, so Heidrich.

„Wir möchten dem Publikum in Wiesbaden die von uns gewohnt großen Kämpfe bieten und zeigen, dass man nicht nur zum Fußballschauen in ein Stadion kommen kann“, kündigte der „Promoter des Jahres“ und Ex-Boxprofi Alexander Petkovic bereits im Vorfeld an. „Wir wollen, dass jeder zu unserem Event in die BRITA-Arena kommen kann und hoffen auf eine grandiose Stimmung. Die Ticketpreise beginnen schon bei 20 Euro.“

Tickets für die Petko´s Fight Night sind bereits an allen bekannten Vorverkaufsstellen, unter www.eventim.de und auf der Petko‘s Ticket-Hotline unter der Telefonnummer 01 76/ 24 15 61 41 erhältlich.

Von Oliver Schwandt

Er war der heimliche Star beim 2. Funkerbergmeeting der WSG’81: Felix Wenzel (Deutscher Dreisprung-Meister 2018 vom SC Potsdam) wollte unbedingt in Königs Wusterhausen am vergangenen Wochenende mit dabei sein, obwohl seine Konkurrenz um den deutschen Meistertitel 2019 bei einem Meeting in Garbsen (Niedersachsen) am Start war.

04.06.2019

Richtig erfolgreich beendete Nicklas Fritze aus Wildau die Deutschen Meisterschaften im Bowlingsport, die über mehrere Wettkampftage auf der Anlage im A10-Center ausgetragen wurden. Im Doppelwettbewerb gewann der für BC Strike 99 Eisenhüttenstadt spielende 18-Jährige zusammen mit seinem Partner Paul Purps (TSV Chemie Premnitz) für die Landesauswahl Brandenburgs die Goldmedaille.

21.05.2019

Mit strahlenden Augen im Gesicht ließ sich der Schulleiter der Marie & Hermann-Schmidt-Schule, Fred Oelschläger, es sich nicht nehmen, persönlich auf dem Schulsportplatz dem erfolgreichen Goalball-Team seiner Schule zu danken. In Anwesenheit sämtlicher Kinder und der Lehrer würdigte er die besondere Leistung der Mannschaft, die beim Bundesfinale in Berlin den Titel gewinnen konnte.

16.05.2019