Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Dahme-Spreewald Red Dragons bezwingen Weser Baskets
Sportbuzzer Lokalsport Dahme-Spreewald Red Dragons bezwingen Weser Baskets
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:43 26.02.2018
Christoph Tetzner (l.) war mit 23 Punkten bester Werfer bei den Red Dragons.
Christoph Tetzner (l.) war mit 23 Punkten bester Werfer bei den Red Dragons. Quelle: Oliver Schwandt
Anzeige
Königs Wusterhausen

In der Basketball-Regionalliga gewannen die Red Dragons in der Dinter-Halle gegen die Weser Baskets aus Bremen mit 74:67. Dragons-Coach Lars Bothe musste im Match gegen die Norddeutschen auf den verletzten Center Nico Drägert und Winterneuzugang Aner Levron verzichten. Den Dress der roten Drachen wird der 34-Jährige gar nicht mehr überstreifen.

„Am letztmöglichen Tag erhielten wir die Kündigung von Aner“, erklärte Teammanager Norman Grätz, „er wechselte relativ kurzfristig zum italienischen Verein Auqila Basket Palermo. „Wir haben uns entschieden, Aner gehen zu lassen, denn vertragstechnisch hätten wir auch keine andere Möglichkeit gehabt“, so Grätz.

In den zweiten zehn Minuten entwickelte sich eine ausgeglichene Partie

Ohne diese beiden wichtigen Eckpfeiler im Team lief es für die Dragons recht gut. Nach dem ersten Viertel führten die Hausherren mit vier Zählern Vorsprung (20:16). In den zweiten zehn Minuten entwickelte sich eine ausgeglichene Partie, sodass leistungsgerecht beim 32:32 die Seiten gewechselt wurden.

Durch einen kleinen Lauf im dritten Viertel konnten sich die Dragons einen kleinen Vorsprung erarbeiten (54:49, 28.). Obwohl die Bremer im Schlussabschnitt noch einmal alles in die Waagschale warfen, um doch noch etwas Zählbares aus dem Dahmeland zu entführen, reichte es am Ende für sie nicht.

Angeführt von einem überragend stark spielenden Christoph Tetzner (23 Punkte) verwalteten die Hausherren geschickt ihren Vorsprung und fuhren am Ende einen wichtigen Sieg im Abstiegskampf ein.

Von Oliver Schwandt

21.02.2018