Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Der großen Hitze in Stölln locker getrotzt
Sportbuzzer Lokalsport Havelland Der großen Hitze in Stölln locker getrotzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:31 05.08.2018
Beim diesjährigen Lilienthal-Lauf in Stölln war Matilda Hille (2.v.r.) die jüngste Sportlerin, welche sich auf den 9,896 km langen Rundkurs begeben hatte. Quelle: Christoph Laak
Stölln

Wie schon am vergangenen Wochenende, als der 37. Semliner Drei-Seen-Lauf stattfand, mussten die Läufer auch beim 12. Lilienthal-Lauf rund um den Gollenberg mit heißen Temperaturen Vorlieb nehmen. Beim 9,896 km langen Straßen– und Crosslauf konnten am Ende dennoch alle Läufer mit den Bedingungen zufrieden sein, zumal die Organisatoren auf dem Rundkurs mit gleich vier Getränkeständen für genügend Erfrischung gesorgt hatten.

Die Verantwortlichen des Laufes hatten für ausreichend Versorgungsstände gesorgt. Die über 100 Läufer wurden daher gut verpflegt.

Bei den Walkern gingen zwölf Sportler an den Start, darunter auch die kleine Matilda Hille, welche die Distanz mit ihrem Vater Johannes in einer Zeit 1:50:30 Stunden hinter sich brachte. Das größere Starterfeld ging dann wie üblich bei den Läufern auf die Strecke. Insgesamt gingen 95 Starter auf den Rundkurs, dessen Länge eine Erinnerung an den Absturz Lilienthals am 9. August 1896 darstellt.

Lokalmatadoren mit guten Platzierungen

Bei den Herren setzte sich in diesem Jahr ein einheimischer Läufer durch. Hagen Roßmann von der LG Wassersuppe siegte in einer Zeit von 38:30 Minuten und verwies damit Markus Cyranek (Potsdam) und Björn Schwarz (Potsdam) auf die Plätze zwei und drei.

Bei den Frauen war wieder einmal Alexandra Latocha die Siegerin. Die Dame der SG Brieselang siegte in einer Zeit von 43:23 Minuten. Auf dem Silberrang landete Friderike Mettke vom Potsdamer Laufclub, vor Lokalmatadorin Ute Roßmann von der LG Wassersuppe.

Von Christoph Laak

Gegen den ehemaligen Olympia-Rodler Thomas Köhler hatte Wolfgang Stenzel vom ESV Kirchmöser keine Chance beim letzten Verbandsliga-Punktspiel der Ü-70-Tennis-Oldies. Zum Schluss gab es noch eine Überraschung für die Gastgeber in Kirchmöser.

26.07.2018
Havelland Red Eagles Rathenow – Basketball - Red Eagles gehen wieder eigene Wege

Die Rathenower Basketballer haben die Spielgemeinschaft mit Basket Brandenburg nach nur einem Jahr wieder aufgelöst. Dennoch wird in der Kreisstadt weiterhin Oberliga-Basketball gespielt. Ein Trainerteam wird künftig für die Mannschaft verantwortlich sein.

26.07.2018

Der ASV Buckow-Großwudicke hat erstmals ein Hegefischen im Rahmen der Kreisolympiade ausgetragen. Mit dem großen Andrang zeigten sich die Verantwortlichen mehr als zufrieden. Bei den jüngsten Anglern gab es einen überraschenden Sieger.

24.07.2018