Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Neuer Imkerkurs auf der Bienenwiese
Sportbuzzer Lokalsport Oberhavel Neuer Imkerkurs auf der Bienenwiese
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:49 02.03.2016
Der Vorstand des Imkervereins Zehdenick und Umgebung mit Vereinschef André Witzlau (l.).
Der Vorstand des Imkervereins Zehdenick und Umgebung mit Vereinschef André Witzlau (l.). Quelle: Verein
Anzeige
Zehdenick

Die Schwarmbildung im Imkerverein Zehdenick und Umgebung funktioniert: nur drei Jahre nach der Neugründung hat die Interessengemeinschaft der Bienenzüchter ihre Mitgliederzahl verdoppelt – sie ist auf 26 angewachsen. Dazu hat auch das Nachwuchsprojekt „Imkern auf Probe“ beigetragen, das in diesem Frühjahr in die dritte Runde geht. Zwei Jahrgänge Jungimker wurden in Mildenberg bereits ausgebildet. Eine Mehrheit ist dem Verein und dem Hobby treu geblieben und arbeitet inzwischen mit eigenen Bienen. Von der Faszination für die Tiere und das Imkern sei während der Winterpause nichts verloren gegangen, sagt beispielsweise Susanne Wernicke. Im Gegenteil: „Das erste Jahr allein mit den Bienen. Das wird spannend“, betont die Zehdenickerin. Dass ihre Bienen „überlebt“ haben, sei schon mal ein gutes Zeichen. Kaum war die Tagestemperatur auf zehn Grad gestiegen, flogen die ersten Bienen aus. „Jetzt muss man guken, dass sie genügend Futter haben. Die Arbeit im Inneren geht schon los“, sagt Wernicke, die sich im Verein jetzt um die Öffentlichkeitsarbeit kümmert.

Um die Arbeit besser zu verteilen, hat sich der Imker-Vorstand vergrößert. Es gibt neben dem wiedergewählten Vereinsvorsitzenden André Witzlau, seinem Stellvertreter Marcus Steffen und Kassenwartin Sonja Nerge auch drei Obmänner. Rainer Merker ist Ansprechpartner für die Bienengesundheit. Michael Seidel kniet sich in das Thema Honig und Vermarktung. Imker müssen, wenn sie ihre goldene Ernte verkaufen wollen, einiges beachten. Von der geeichten Waage bis hin zur Etikettierung der Honiggläser.

Der nächste Jungimkerkurs beginnt im April mit der praktischen Arbeit auf der Bienenwiese. Vorab wird eine theoretische Schulung angeboten. Die Zahl der Plätze ist auf fünf begrenzt. Wer Interesse hat, kann sich noch bis zum 11. März bei André Witzlau unter: imkerverein1907@web.de oder 03307/ 310567 melden.

Von Cindy Lüderitz