Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Kreissportbund Ostprignitz-Ruppin ist finanziell kerngesund
Sportbuzzer Lokalsport Ostprignitz-Ruppin Kreissportbund Ostprignitz-Ruppin ist finanziell kerngesund
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:45 17.03.2019
Bei der Mitgliederversammlung 2019 des Kreissportbundes erhielt Gertrud Kopper vom SV Schwarz-Rot Neustadt die Ehrenplakette. Quelle: Dirk Becker
Neuruppin

Wenn die jährliche Mitgliederversammlung des Kreissportbundes ansteht und die Gäste besonders aus der Politik die ersten Bankreihen in der Aula des Neuruppiner Oberstufenzentrums füllen, dann ist wohl Wahlkampf angesagt. Am 26. Mai sind Kommunalwahlen. „Die Gästeliste ist so lang wie nie“, eröffnete KSB-Geschäftsführer Thomas Krieglstein gewohnt launig die Versammlung am Sonnabendmorgen.

Der Landkreis OPR fördert den Sport mit 200 000 Euro im Jahr

Der Landrat ließ sich von Werner Nüse vertreten, der den Sport in seiner Gesamtheit als Sozialarbeiter lobte, die Förderung von 200 000 Euro jährlich durch den Kreis hervorhob und die vom Kreis kontrollierte Sparkasse in Person von Vorstand Mario Zehle weitere gute Gaben in Aussicht stellen ließ. „Wir wollen den Betrag der jährlichen Sportförderung in diesem Jahr aufstocken“, so Zehle, der auch im Vorstand der Sparkassenstiftung tätig ist.

Die Sparkasse fördert die Kinder- und Jugendarbeit der Vereine zusätzlich

Zusätzlich zu den rund 100 000 Euro, die die Sparkasse jährlich für den Sport ausgibt – plus gezieltes Sponsoring für einige spezielle Projekte – sollen nachhaltig Initiativen gefördert werden, „im strukturellen und gezielt im Bereich Kinder- und Jugendsport“, so Zehle . Für 4247 Kinder – und Jugendliche unter 21 Jahren – sollen die 89 in Frage kommenden Vereine aus Ostprignitz-Ruppin einen Förderbetrag von 21 000 Euro erhalten. „Das ist eine ganz frische Geschichte“, bedankte sich Krieglstein für die anwesenden Funktionäre aus 44 Vereinen. „Das geht automatisch, wir haben ja die Zahlen.“

Sportvereine als sozialer Motor des Landkreises

KSB-Vorsitzender Daniel Tripke wartete in seinem Rechenschaftsbericht seinerseits mit Zahlen auf, die aufhorchen ließen. „Wir sind der soziale Motor des Landkreises.“ Klar, dass sein Blick sich zunächst auf die Gäste in der ersten Reihe richtete. 13 337 Sportler, 147 mehr als im Vorjahr – Tendenz weiter steigend – organisiert in 162 Vereinen – das lässt Politiker wohl aufhorchen.

Kreissportbund-Schatzmeister Matthias Bartsch überrascht

Und auch den Wink nach weiterer Unterstützung des Sports verstehen, den Tripke mit einem Zitat von Landgerichtspräsident Egbert Simon versah, der in anderem Zusammenhang davon sprach, dass jeder Platz in einer Jugendvollzugsanstalt mehr koste, als was die Gesellschaft manchmal präventiv zu zahlen bereit sei.

Überrascht wurde Schatzmeister Matthias Bartsch von den Ankündigungen der Sparkasse über die neuesten Zuwendungen an die Vereine und ließ damit seinen Finanzplan im positiven Sinne nicht ganz korrekt erscheinen. Rückschau auf die Zahlen und eben diese Vorschau ließen ihn das einfache Fazit ziehen: „Der Kreissportbund ist wirtschaftlich kerngesund.“

Von Dirk Becker

Der 55-jährige Wittstocker Andreas Hordan lebte in den letzten Tagen seinen Traum und folgte der Einladung von Arnold Schwarzenegger höchstpersönlich. Per Sprachnachricht verkündete der Paradiesvogel, dass er in seiner Paradedisziplin Griffkraft nun der Drittstärkste der Welt ist.

06.03.2019

Nach der 19:27-Niederlage beim HV Grün-Weiß Werder II wird die Luft für die Verbandsliga-Handballer des HC Neuruppin immer dünner. Nach guter erster Halbzeit brachen die Schützlinge von Trainer Michael Drefahl zu Beginn des zweiten Durchgangs aus unerklärlichen Grunden ein. Nach dem Spiel folgte ein Krisengespräch.

04.03.2019

Diese Nachricht trifft die Zweitliga-Volleyballer des SV Lindow-Gransee ins Mark. Nach viereinhalb Jahren wird Kapitän und Zuspieler Ole Schwerin die Grün-Weißen zum Saisonende verlassen. Vor dem Heimspiel gegen Humann Essen stand der künftige Polizeikommissar Rede und Antwort.

01.03.2019