Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Sophie Elbrandt wird Vierte
Sportbuzzer Lokalsport Ostprignitz-Ruppin Sophie Elbrandt wird Vierte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:27 27.08.2014
In den vergangenen Jahren war das Starterfeld beim Lindower Opti-Cup mit weit über 50 Booten größer. Doch die 32 Starter zeigten bei sehr guten Segelbedingungen spannende Wettfahrten.
In den vergangenen Jahren war das Starterfeld beim Lindower Opti-Cup mit weit über 50 Booten größer. Doch die 32 Starter zeigten bei sehr guten Segelbedingungen spannende Wettfahrten. Quelle: Privat
Anzeige
Lindow

Sophie Ellbrandt war punktgleich mit dem Dritten, Max Bauch, beide hatten nach sechs spannenden Wettfahrten 16 Zähler auf dem Konto. Bei Punktgleichheit entscheidet, wer mehr Siege eingefahren ist. Da Bauch die Wettfahrt zwei gewann, wurde er Dritter. Ellbrandt schaffte "nur" zweimal Rang zwei. "Eine Medaille wäre sicher schön gewesen, doch als Vierte bekam sie ja auch schon einen Pokal bei der Siegerehrung", sagte Martin Droll vom SC Lindow.

Die Lindower Segler waren zum vierten Mal Gastgeber des Opti-Cup, einer Brandenburger Ranglistenregatta für den Segelnachwuchs. Diesmal war das Teilnehmerfeld mit 32 Booten etwas kleiner als sonst. "Es gab auf dem Müggelsee eine Berliner Ranglistenregatta, dann war Einschulung in Brandenburg, es war diesmal kein so günstiger Termin, doch wir sind nicht unzufrieden", so Droll. Gastgeber Lindow schickte zehn Opti auf den olympischen Kurs. Drei starteten bei den Opti A und sieben bei den Opti B (Anfänger). "Sie haben sich alle dank der guten Nachwuchsarbeit toll geschlagen", fand Droll. Bester Lindower bei den Opti A war Friedrich Reuter auf Rang fünf. Der SC Lindow hatte für seine Regatta aber auch tolles Wetter erwischt. Meist schien die Sonne, bei drei bis vier Windstärken konnte super gesegelt werden. "Das hat alles gepasst, es waren spannende Wettfahrten. Olaf Winkelmann hatte als Wettfahrtchef alles im Griff, viele Helfer sorgten für zwei schöne Tage und dank der Stadt Lindow konnten die Teilnehmer wieder die Badeanstalt nutzen", berichtete Droll. Am 20. September ist der SC Lindow wieder Gastgeber, diesmal für die Kreis- Kinder- und Jugendspiele der Segler.

Von Roland Möller

Ostprignitz-Ruppin Volleyball-Zweitligist SV Lindow-Gransee treibt die Kaderplanungen voran - Wito Krüger kommt zurück
21.08.2014
Brandenburg Alles rund um den Amateur-Fußball 2014 / 2015 - Jetzt online: die Fußball-Sonderbeilagen
23.08.2014
Ostprignitz-Ruppin Neuruppiner Verein plant Neuanfang mit Nachwuchsteams im American Football - Neustart für die White Tigers
20.08.2014