Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Trainer Buchmann tanzt auf zwei Hochzeiten
Sportbuzzer Lokalsport Potsdam-Mittelmark Trainer Buchmann tanzt auf zwei Hochzeiten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:18 25.06.2019
Kai Buchmann soll in der nächsten Zeit viel Aufbauarbeit in Sachen Basketball leisten. Quelle: foto: imago sportfotodienst
Potsdam

Kai Buchmann bezeichnet sich als Ostsee-Fanatiker. Im Küstenurlaub will der Basketballtrainer ab der kommenden Woche Kraft tanken. Denn der 38-Jährige steht vor einer herausfordernden Saison. Buchmann wird den RSV Eintracht Stahnsdorf in der 2. Bundesliga Pro B betreuen, sein Engagement als Sportlicher Leiter und Trainer bei den Red Hawks Potsdam aber parallel fortsetzen. „Das wird viel Kraft kosten, aber ich habe brutal Bock darauf“, sagt Buchmann.

Anfang des Jahres war der Trainer nach Stationen in der 2. Bundesliga und der Bundesliga überraschend nach Potsdam zurückgekehrt. Buchmann verschrieb sich voll der Basketball-Abteilung des SV Babelsberg 03, die sich mittlerweile als Red Hawks selbstständig gemacht hat. Tatsächlich gelang der ersten Mannschaft der Aufstieg in die Oberliga. „Wir haben gut mit Babelsberg 03 zusammengearbeitet, aber allein ist man unabhängiger“, sagt Buchmann. Der Club verfolgt große Ziele. Möglichst bald soll der Sprung in die 2. Regionalliga gelingen. Mittelfristig liebäugelt man mit der MBS-Arena oder der Metropolishalle als Spielstätte. „Wir wollen Basketball hinter dem Fußball zur Nummer zwei in Potsdam machen“, sagt Buchmann.

Enger Zeitplan für Buchmann

Reibungspunkte mit seinem Job als Trainer beim RSV sieht er nicht: „Es sind keine sportlichen Konkurrenten. Die Vereine nehmen sich auch nicht gegenseitig Kinder weg.“ Zeitlich könnte es vielleicht eher mal knirschen. Zwei bis dreimal in der Woche wird Buchmann das Vormittagstraining der Profis beim RSV leiten. An den anderen Tagen widmet er sich zunächst voll den Red Hawks, wo er etwa auch die Sponsorenakquise und Arbeitsgemeinschaften an Schulen betreut. Abends steht dann bei der Eintracht das Training für alle Spieler an. Am einzigen freien RSV-Abend leitet Buchmann das Training der Red Hawks. „Ich werde beiden Aufgaben gerecht werden“, sagt Buchmann, der seine Trainerlaufbahn beim RSV begonnen hatte. Mittelfristig sieht er sich bei den Red Hawks nur noch als sportlicher Leiter.

In den vergangenen zwei Jahrzehnten hat sich Buchmann einen Namen als Talenteförderer erarbeitet. Deshalb bat ihn Eintracht Stahnsdorf um Unterstützung, Buchmann coachte nebenbei etwa die U10 des RSV.

Nach dem Aufstieg in die 2. Bundesliga ProB verabschiedete sich Trainer Denis Toroman, der künftig die U18-Nationalmannschaft Luxemburgs betreut. Buchmann: „Der RSV hat mich gefragt, ob sich die Aufgabe übernehmen möchte. Ich habe kurz überlegt und mit den Verantwortlichen bei den Red Hawks gesprochen.“ Dann gab er zunächst für die kommende Saison grünes Licht.

Saisonstart am 21. September

Am 5. August startet der RSV Eintracht in die Vorbereitung, die Saison beginnt am 21. September. „Die Mannschaft steht im Großen und Ganzen“, sagt Kai Buchmann. Vom Etat her sei der RSV ganz unten in der Liga angesiedelt. „Aber wir haben eine realistische Chance auf den Klassenerhalt.“ Buchmann will den Eintracht-Adler und die Roten Falken möglichst hoch fliegen lassen.

Von Ronny Müller

Belziger Handballfrauen beenden das Schenkenhorster Rasenturnier „Ballathon“ mit acht Mannschaften auf Platz dem vierten Platz.

25.06.2019

Die Gesamtschule Treuenbrietzen siegt beim Sportabzeichen-Wettbewerb in der Kategorie III, den der Landessportbund Brandenburg zusammen mit dem Ostdeutschen Sparkassenverband und dem Ministerium für Bildung, Jugend und Sport austrägt.

20.06.2019

Niclas Eichhorst freut sich auf die Ferien. Denn da wird der 14-jährige Schüler mit seinem Vater mit dem Fahrrad an die Ostsee fahren. Doch bevorzugt ist der junge Mittelmärker als Downhill-Fahrer unterwegs.

19.06.2019