Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Große und kleine Belziger Judoka holen Edelmetall
Sportbuzzer Lokalsport Potsdam-Mittelmark Große und kleine Belziger Judoka holen Edelmetall
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:29 28.05.2019
Der Großteil der Teilnehmer des Dekra-Turniers in der Albert-Baur-Halle mit ihren Trophäen mit JCBB-Vereinschef Mathias Köpping (l.). Quelle: privat (5)
Bad Belzig/Naumburg

Der Vereinsvorsitzende des Judoclub Bad Belzig 93, Mathias Köpping, war in diesem Jahr beim eigens veranstalteten Dekra-Turnier nicht nur als Kampfrichter dabei, sondern kämpfte auch selbst auf der Tatami in der Albert-Baur-Halle mit. Das machte er mit vier Vereinskollegen genauso gut, wie drei Belziger Nachwuchskämpfer bei einem Turnier in Naumburg, so dass der JCBB auf ein erfolgreiches Wettkampf-Wochenende zurück blicken kann.

Beim am Samstag ausgetragenen 7. Dekra-Turnier für Judo-Routiniers kämpften 38 Judoka von befreundeten deutschen Vereinen und auch aus Polen um Pokale und Medaillen.

Von den fünf gemeldeten Judoka des Ausrichters kämpfte in der Altersklasse U 30 der Potsdamer Sportschüler Lucas Zwank, der erst kürzlich sein Debüt in der 1. Judo-Bundesliga erlebt hatte, in der Gewichstklasse bis 81 Kilogramm mit. Zwank konnte in all seinen Auseinandersetzungen überzeugen die erste Goldmedaille für seinen Heimatverein erkämpfen. Die Altersklasse Ü 30 wurde von den JCBB-Sportlern Martin Lehmann (bis 100 kg) und Marcel Maneck (über 100 kg) besetzt.

Ein Dankeschön an alle Helfer

Während letzterer erst seit kurzem am Wettkampfbetrieb teilnimmt und mit Bronze überzeugte, sicherte Lehmann das zweite Gold für den Bad Belziger Veranstalter. Dann war neben seiner eigentliche Rolle als Kampfrichter Vereinschef Köpping an der Reihe. Er kämpfte in der AK Ü50 (bis 81 kg) mit, konnte sich den zweiten Platz sichern und mit Silber belohnen. Er und der JCBB waren am Ende sehr zufrieden mit ihrer 7. Auflage. „Wir bedanken uns bei unserem langjährigen Sponsor Dekra Automobil GmbH und allen Helfern aus den eigenen Reihen, die einen reibungslosen Ablauf des Turniers ermöglichten“, sagte Köpping.

Die erfolgreichen Nachwuchskämpfer des JCBB in Naumburg (v. l.): : Liam Kranepuhl, Sanna Hofmeister und Raphael Stumpp. Quelle: privat

Zeitgleich nahm eine JCBB-Abordnung unter der Leitung von Lea Naruhn und Maria Jöchen am 2. Naumburger Randori-Kinderturnier teil. Für zwei der drei mitgereisten Nachwuchskämpfer war es ihr erster Wettkampf überhaupt. In der Altersklasse U7 kämpfte Rookie Raphael Stumpp in der Gewichtsklasse bis 25,7 kg mit. Tapfer ging er auf die Matte, vergaß seine anfänglichen Zweifel und konnte seine erlernten Kenntnisse toll anwenden. Somit konnte er sich am Ende über Silber freuen.

Debütant Liam Kranepuhl (bis 23,1 kg) stand dreimal auf der Tatami und stellte seine erlernten Techniken sowohl im Stand als auch im Bodenkampf unter Beweis, so dass seine Bemühungen letztlich mit Gold belohnt wurden. „Obwohl beide Kämpfer erst seit kurzem für den Wettkampfsport trainiert wurden, überzeugten sie bereits gekonnt mit Würfen, Festhalten und Befreiungen“, beobachtete Betreuerin Naruhn.

Ihre bereits erfahrene Vereinskameradin Sanna Hofmeister bekam es in der Altersklasse U9 (bis 28,1 kg) mit drei Gegnern zu tun. Sie kämpfte mit aller Kraft, war aber punktemäßig ihren Kontrahentinnen unterlegen, so dass sie schlussendlich auf dem dritten Platz landete.

Von Maria Jöchen

Kegelbillardspieler des SV Bardenitz richten ein großes Turnier anlässlich ihres 60-jährigen Bestehens aus, bei dem Spieler des Jubilars in drei Mannschaften vertreten sind.

27.05.2019

Der neu gegründete Schwerwitz Archers-Club richtet seine Turnierpremiere im Bogenschießen aus – Knapp 40 Schützen nehmen an der Premiere teil, die zum vollen Erfolg wird.

23.05.2019

Etwa 50 Teilnehmer zeigen bei der Jubiläumsveranstaltung zum 70-jährigen Bestehen der SG Fredersdorf ihr ganzes Können, das von vielen Zuschauern verfolgt und mit großem Beifall honoriert wird.

21.05.2019