Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Meisterinnen mit souveränem Finale
Sportbuzzer Lokalsport Potsdam-Mittelmark Meisterinnen mit souveränem Finale
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:02 07.05.2019
Torhüterin Isabelle Kelm und ihre Vorderspielerinnen ließen im letzten Verbandsligaspiel gegen die HSG Schlaubetal-Odervorland nichts anbrennen. Quelle: fotos: Dirk Fröhlich (2)
Bad Belzig

Während die Handball-Männer des Märkischen BSV Belzig in ihrem Verbandsliga-Saisonfinale, das in das große MBSV-Handballfest in der Albert-Baur-Halle eingebettet war, gegen den HV Luckenwalde mit 16:20 unterlegen blieben, konnten die Belziger Frauen bei ihrem Meisterschafts-Schaulaufen einen Tag später gegen die HSG Schlaubetal-Odervorland mit 32:21 noch einmal eine souveräne Vorstellung hinlegen und im Anschluss mit den heimischen Fans den Verbandsliga-Titel und Aufstieg in die Brandenburgliga feiern.

An dem großen MBSV-Handballtag präsentierten sich am Samstag vor dem letzten Saisonspiel der Männer wieder alle MBSV-Mannschaften von den Minis bis zu den Routiniers mit dem traditionellen Einlaufen in die Halle und wurden für ihre Saisonleistungen geehrt.

Da vor dem Finale sowohl für die Hausherren als auch für den Gast aus Luckenwalde der Klassenerhalt gesichert war, wurde das Spiel in der mit 350 Zuschauern bestens gefüllten Albert-Baur-halle eher zu einem freundschaftlichen Vergleich. Nach der hohen Hinspielniederlage in Luckenwalde war der MBSV dennoch auf Revanche aus, scheiterte aber wie bereits im Dezember in erster Linie an einem gegnerischen Spieler.

Gastgeber lässt zu viele Chancen liegen

Die bestens besetzten Gastgeber verschliefen trotz der Anfeuerungen ihrer Fans den Beginn und lagen nach sechs Spielminuten mit 0:3 hinten. Danach nahmen sie aber Fahrt auf, konnten vornehmlich aus ihrer starken Defensive heraus scoren und in der 20. Minute mit 6:5 erstmals die Führung übernehmen. Da aber der kompakte Luckenwalder Keeper kaum zu überwinden war und die Belziger eine ganze Reihe an Chancen liegen lassen mussten, lagen sie zur Pause wieder mit 8:10 zurück.

Die zweite Halbzeit verlief ähnlich. Den besseren Start erwischten die Gäste, die ihre Führung ausbauten. Die Spieler von MBSV-Trainer Denis Wandersee ließen sich aber erneut nicht abschütteln und konnten sich bis zur 53. Minute wieder bis auf 15:17 herankämpfen. Da aber der HC-Torwart weiterhin wie ein Fels in der Brandung stand, zog Luckenwalde wieder davon und gewann am Ende mit vier Toren Vorsprung. „Trotz der Niederlage war ich gar nicht unzufrieden mit dem Auftritt der Jungs, die vor allem in der Deckung hervorragend gespielt haben“, fand Wandersee.

Jeder bekommt eine Einsatzchance

Nach einer folgenden langen Handball-Feier bis nach Mitternacht stand für den Trainer am Sonntag der nächste Höhepunkt des Wochenendes an. Seine Handballerinnen wollten in ihrem Finale am frühen Nachmittag mit einem Sieg gegen die HSG Schlaubetal-Odervorland ihre Saison krönen. Vor 150 Zuschauern in der Baur-Halle legte Wandersees Startsieben auch gleich fulminant los und lag nach neun Minuten bereits mit 6:0 in Front. Die Führung konnten die Belziger Damen bis zur Pause bis auf 17:9 ausbauen, womit die Partie bereits vor dem Anpfiff der zweiten Hälfte entscheiden war. Wandersee wechselte dann in den zweiten 30 Minuten viel durch.

Seine Mannschaft spielte dennoch souverän weiter und verabschiedete sich mit einem 31:21-Sieg aus der Verbandsliga. Bereits ab der 58. Minute ehrte das Publikum seine Mannschaft für den Sieg sowie für den Titelgewinn mit „Standing Ovations“ und gefeiert wurde bis in den Abend hinein. „Abgesehen von dem souveränen Auftritt der ganzen Mannschaft hat Keeperin Isabelle Kelm, die uns leider verlassen wird, noch einmal eine richtig starke Leistung gezeigt“, fand Wandersee. Die große, interne Meisterfeier erfolgt dann am Freitagabend.

Von Jörgen Heller

Zum Golzower Jubiläumslauf anlässlich des 800-jährigen Bestehens des Flämingdorfes kommen als dritte Station des LVM-Cups 168 Teilnehmer. Eine Fortsetzung im nächsten Jahr ist so gut wie gesichert.

07.05.2019

Drei Volksläufe gehen innerhalb einer Woche in der Region über die Bühne. Nach dem Dippmannsdorfer Paradieslauf und dem am 1. Mai stattgefundenen Borkheider Waldbadlauf steht nun in Golzow eine Premiere bevor.

02.05.2019

Handball-Verbandsliga Süd: Die Belziger Frauen siegen am vorletzten Spieltag beim SV Chemie Guben mit 29:24 und sorgten damit für einen richtig großen Coup in der Historie des Belziger Handballvereins.

29.04.2019