Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Positive Resonanz bei der Golzower Laufpremiere
Sportbuzzer Lokalsport Potsdam-Mittelmark Positive Resonanz bei der Golzower Laufpremiere
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:56 07.05.2019
Nach dem Start auf dem Sportplatz begaben sich die vielen kleinen und großen Starter auf ihre Distanzen. Quelle: privat
Golzow

Der erstmals ausgetragene Lauf in Golzow anlässlich des großen Dorfjubiläums war ein voller Erfolg. Überraschend viele Starter kamen zu der Premiere, die auch gleich in den LVM-Cup eingebettet wurde und voraussichtlich auch im kommenden Jahr wieder Teil des Fläminger Laufcups sein wird.

Hautveranstalter Peter Reinholdt hatte sich vor dem Lauf, der zum 800-Jährigen Bestehen Golzows ins Leben gerufen wurde, an den Teilnehmerzahlen der anderen LVM-Cup-Läufe orientiert und so um die 100 Starter gerechnet. „Dass es dann aber gleich 168 Teilnehmer wurden, hat uns alle sehr überrascht und gefreut“, meinte der Vorsitzende des Golzower Kultur- und Dorfvereins.

Wie bei allen anderen LVM-Cup-Läufen bildete auch der Kinderlauf über 400 Meter den Auftakt, der mit 22 Kindern toll besetzt war. Sieger wurde bei den Jungen Anton Prinz von der SG Fredersdorf und schnellstes Mädchen war Lokalmatadorin Charlotte Gill.

Starkes Familienergebnis

Den Juniorenlauf über 1,4 Kilometer nahmen 25 junge Starter auf sich. Hier lief Timon Pfaffe ebenfalls aus Golzow als Erster ins Ziel ein. Carla Kleinerüschkampf aus Linthe war bei den Mädchen nicht zu toppen. Der Lauf über 5,6 km war mit 71 Läufern am besten besetzt, den der Linther Andre Kleinerüschkampf am schnellsten zurücklegte. Und Natalie Kleinerüschkamp machte mit dem Sieg bei den Frauen das hervorragende Familienergebnis komplett.

Die Königsdisziplin über 11,2 km nahmen 32 Läufer auf sich. Sieger wurde Lukas Henne aus Lehnsdorf, der wie die Siegerin über diese Distanz Alexandra Wieland aus Bad Belzig, die für den BA Glauchau startete, nach Siegen beim Knochen- und Paradieslauf gute Karten auf den Gesamtsieg hat. Die 5,6 km für Nordic Walker absolvierten 18 Teilnehmer. Hier gewann bei den Männern Horst Pieth aus Brandenburg (Havel) und bei den Frauen Barbara Müller aus Wusterwitz.

LVM-Cup-Organisator ist begeistert

Die Hauptorganisatorin des LVM-Cups Ina Wachsmuth lief die längste Strecke mit und wurde wie beim Knochenlauf starke Zweite. „Das war eine hervorragende Premiere, die mit viel Herzblut organisiert war. Auch wenn es alles neu war, bei den vielen anfeuernden Streckenposten durch den schönen Naturpark konnte man sich gar nicht verlaufen“, kam sie ins Schwärmen. „Ich würde mich jedenfalls sehr freuen, wenn Golzow im nächsten Jahr wieder Teil des LVM-Cups ist“, fügte sie hinzu.

Da der Golzower Lauf auch gleich die dritte Station des LVM-Cups bildete, hat Organisator Peter Reinholdt den „sanften Druck“, wie er es formulierte, bereits vernommen. Und bezüglich der großen positive Resonanz vonseiten der Teilnehmer „ist eine Neuauflage zu 99 Prozent sicher“, so Reinholdt, der sich noch bei allen Helfern für die gelungene Premiere bedanken wollte.

Info Alle Ergebnisse unter www.dorfverein-golzow.de/golzowlauf; LVM-Cup-Zwischenstände auf Facebook/LVM Büro Ina Wachsmuth

Von Jörgen Heller

Drei Volksläufe gehen innerhalb einer Woche in der Region über die Bühne. Nach dem Dippmannsdorfer Paradieslauf und dem am 1. Mai stattgefundenen Borkheider Waldbadlauf steht nun in Golzow eine Premiere bevor.

02.05.2019

Handball-Verbandsliga Süd: Die Belziger Frauen siegen am vorletzten Spieltag beim SV Chemie Guben mit 29:24 und sorgten damit für einen richtig großen Coup in der Historie des Belziger Handballvereins.

29.04.2019

Handball-Verbandsliga Süd: Der MBSV Belzig besiegt in der heimischen Albert-Baur-Halle den MTV Wünsdorf 1910 mit 31:30 und konnte sich am Ende bei einer Person ganz besonders für die zwei Punkte bedanken.

09.04.2019