Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam MBSV Belzig sichert sich vorzeitig den Meistertitel
Sportbuzzer Lokalsport Potsdam MBSV Belzig sichert sich vorzeitig den Meistertitel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:14 29.04.2019
Noch lange Zeit nach dem Abpfiff feierten die Belziger Frauen mit ihren Fans und auch mit den Chemie-Spielerinnen den Meistertitel. Quelle: privat
Guben/Schöneiche

Die Handballfrauen des MBSV Belzig konnten am vorletzten Spieltag der Verbandsliga Süd beim SV Chemie Guben mit 33:27 gewinnen und vorzeitig ihren Meistertitel bejubeln. Damit dürfen sie in der kommenden Saison in der Brandenburgliga spielen, womit sie im Erwachsenenbereich für den größten Erfolg in der Vereinsgeschichte sorgten. Am Sonntag waren dann auch noch ihre männlichen Kollegen bei der SG Schöneiche gefordert, die mit einem 29:24-Sieg nachziehen konnten.

Zum Gipfeltreffen des 15. Spieltages reisten die MBSV-Damen am Samstag mit 50 Fans an. Die Mädels von Trainer Denis Wandersee waren für das wichtige Spiel in Guben topbesetzt. Auch die zuvor verletzten Spielerinnen Jessica Zithier und Lisa Herrmann waren einsatzbereit. Sie und ihre Teamkolleginnen brannten darauf, ihre Chance zu nutzen, bei Chemie den Aufstieg frühzeitig perfekt zu machen.

Belzig verschläft den Beginn

In der Gubener Halle war die Stimmung sehr aufgeheizt. Belzig verschlief den Beginn leicht und lag schnell mit 0:2 zurück. Dann schalteten die Gäste einen Gang hoch und konnten nach acht Minuten zum 3:3 ausgleichen. Aus einer tiefen stehenden Deckung heraus kamen sie zu weiteren schnellen Kontertoren, so dass sie nach elf Minuten mit einem Mal mit 7:3 in Front lagen. Diese Vorsprung konnten die Flämingerinnen halten, so dass sie zur Pause mit 17:13 komfortabel führten.

In die zweite Halbzeit fand der MBSV dann gleich gut herein und vergrößerte sich bis zur 37. Minute auf sieben Tore (22:15). Aufgrund einer kleinen Schwächephase zehn Minuten später konnte sich Guben dann auf drei Tore heranspielen. Belzig straffte sich aber noch einmal und gewann am Ende mit 33:27 deutlich. Nachdem in den letzten Minuten die gesamte MBSV-Bank stand, lagen sich nach Abpfiff alle Spielerinnen in den Armen. „Die Mädels haben sich für eine richtig starke Saison belohnen können“, freute sich der Coach mit ihnen.

Männer ohne Druck beim vorletzten Saisongegner

Somit macht sich Wandersee am Sonntag mit seinen Belziger Männern ohne jeglichen Druck auf den Weg zum letzten Auswärtsspiel einer schweren Verbandsliga-Saison zur SG Schöneiche. Seine Truppe hatte sich schließlich ebenfalls vorzeitig den Klassenerhalt sichern können. Wandersees gutbesetzte Mannschaft legte spielfreudig los. Nachdem die Führung in der Anfangsphase noch einige Male wechselte, konnte sich der MBSV aus einer offensiven Deckung heraus und folgenden Kontertoren eine leichte Führung herausspielen. So lag Belzig zur Pause mit 14:13 knapp in Front. Nach dem Wiederanpfiff zogen die Kreis- und Kurstädter dann nach und nach davon, so dass sie am Ende mit 29:24 deutlich gewinnen konnten.

Von Jörgen Heller

Der 1. VfL Potsdam hat in der 3. Handball-Liga Nord das vorletzte Spiel der Saison verloren und einen Rückschlag im Kampf um den vierten Tabellenplatz hinnehmen müssen: Das Team unterlag am Sonnabendabend beim Aufsteiger HSG Ostsee N/G. Daniel Deutsch, der Trainer der Adler fand nach der Niederlage kritische Worte.

28.04.2019

Beim rbb-Lauf am Sonntag ist auch TV-Moderatorin Franziska Maushake, bekannt aus „Brandenburg aktuell“, am Start. Die Moderatorin ist begeisterte Hobbyläuferin und setzt dabei auf tierische Begleitung.

26.04.2019

Nach anderthalb Jahren Wettkampfpause wurde Daniela Schultze bei den Deutschen Kleinboot-Meisterschaften Neunte. Nun kämpft die Skullerin um einen Platz in der Nationalmannschaft.

16.04.2019