Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Nie ohne Kostüm zum Potsdamer Silvesterlauf
Sportbuzzer Lokalsport Potsdam Nie ohne Kostüm zum Potsdamer Silvesterlauf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 29.12.2017
Ulrike Stiller, Rainer Palm, Werner Hanke und Kathrin Palm (v.l.). Quelle: Foto: Stein
Potsdam

Zum 21. Mal findet am Sonntag der Potsdamer Silvesterlauf statt. Start und Ziel befinden sich wieder im Sportpark Luftschiffhafen. Der Schnupperlauf über 1,5 Kilometer wird um 10 Uhr gestartet, um 10.30 Uhr schickt Ex-Europameister Olaf Beyer – wie immer – die Läuferschar zum Hauptlauf über 7,3 Kilometer mit einer Silvesterrakete auf die Runde Richtung Pirschheide. Weil es ein geselliger Jahresausklang sein soll, wird es keine Altersklassenwertung geben. Dafür erhält jeder Finisher eine Teilnehmerurkunde sowie Pfannkuchen, Glühwein und andere Köstlichkeiten, die der veranstaltende Potsdamer Laufclub für die Läuferschar bereitstellt. Unterwegs lohnt sich ein kurzer Stopp an der Sekttheke, wo man schon mal auf das neue (Lauf-)Jahr anstoßen kann.

Das werden ganz sicher Kathrin und Rainer Palm tun. Denn das Ehepaar aus Potsdam ist Wiederholungstäter, lässt sich das sportliche Gaudi am letzten Tag des Jahres nicht entgehen. Dabei sind die beiden kaum zu erkennen, treten quasi inkognito an. Ob nun als „Man in Black“, Cowboy und Indianer, Krankenschwester und Patient oder ein bisschen verrucht als Cancan-Tänzerin à la Moulin Rouge – auf die zündende Idee kommt es an. „Was wird diesmal anziehen, steht noch nicht fest. Auch wenn unsere Lauffreunde schon immer nachfragen, was wir denn diesmal anziehen werden“, will Kathrin Palm vorab nichts verraten. „Wir wollen ja auch ein bisschen Spaß haben, über unsere Kostüme selbst schmunzeln können“, findet die 52-Jährige. Ihr ein Jahr älterer Mann meint: „Das ist immer ein schöner Jahresabschluss, da muss man nicht auf Teufel komm raus laufen. Die Strecke ist nicht zu lang, das ist immer zu schaffen. Da kann man auch mal ein Schwätzchen machen und an der Sekttheke anstoßen.“

Die Kostüme werden meist spontan entworfen. Einen Fundus wie bei Studio Babelsberg haben die Palms nicht. Sie sind auch keine passionierten Faschings-Feierbiester. „Aber zum Silvesterlauf passt das mit den Kostümen“, berichtet Kathrin Palm. „Da gibt es immer ein großes Hallo. Ich finde es auch schön, wenn sich immer mehr dieser Idee anschließen.“ Immerhin wird das originellste Kostüm vom PLC prämiert. Da konnten die Palms und ihre Mitstreiter schon öfters den Siegerpreis in Empfang nehmen.

Als Rainer Palm vor zwei Jahren als Cowboy antrat, spannte er sich noch ein aufblasbares Pferd vor den Bauch. „Damit die Luft hielt, trug ich extra einen Kompressor, der von einer Batterie betrieben wurde. Ansonsten verrutscht schon mal die Perücke. Das Wichtigste ist, nicht auf die Laufschuhe zu verzichten“, sagt Rainer Palm, der mit seiner Frau im Jahr 2017 wieder viele außergewöhnliche gemeinsame Lauferlebnisse hatte. Das agile Paar vom LWV Potsdam-Nuthetal lief nicht nur daheim beim RBB-Drittelmarathon oder beim Schlösserlauf, sondern auch beim Nachtmarathon in Luxemburg oder beim Paris-Marathon. Für 2018 haben sie sich schon einiges vorgenommen. Im Frühjahr wollen sie den Hamburg-Marathon laufen und im Herbst den Berlin-Marathon. Auch in der Hauptstadt war er schon kostümiert unterwegs.

Von Peter Stein

Sportbuzzer Alica Schmidt startet für den SC Potsdam - Deutschlands schönste Leichtathletin

400-Meter-Läuferin Alica Schmidt startet für den SC Potsdam und kommt auch als Model richtig gut an. Regelmäßig füttert sie ihren Instagram-Account und ihre Follower sind begeistert.

17.12.2017

Die Bad Belzigerinnen setzen sich beim Schlusslicht der Verbandsliga Staffel Nord, Hennickendorfer SV, nach Halbzeitrückstand am Ende mit 25:23 durch, woran eine Spielerin großen Anteil hatte, die aufgrund großen Trainingsrückstandes nur im Notfall einspringen wollte.

15.12.2017

Der 1. VfL Potsdam hat in der dritten Handballliga Nord seine beeindruckende Siegesserie fortgesetzt. Durch den Erfolg bei Hannover-Burgwedel hat der Club weiter Boden in der Tabelle gut gemacht. Für den Sieg in einer umkämpften Partie am Sonnabend macht Potsdams Coach Daniel Deutsch auch eine mentale Stabilität seines Teams verantwortlich.

10.12.2017