Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
SC Potsdam Speerwerfer Seifert kommt den 90 Metern näher
Sportbuzzer Lokalsport Potsdam SC Potsdam Speerwerfer Seifert kommt den 90 Metern näher
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:55 26.05.2019
Wirft immer weiter: Bernhard Seifert (SC Potsdam). Quelle: dpa-Zentralbild
Potsdam

Speerwerfer Bernhard Seifert vom SC Potsdam hat schon wieder einen rausgehauen. Beim Speerwurf-Meeting in Offenburg am Sonntag erzielte er im vierten Versuch 89,06 Meter und steigerte seine erst am Freitag in Schönebeck aufgestellte Bestleistung von 86,19 Meter um fast drei Meter.

„Der Wurf hat sich gleich gut angefühlt. Ich hatte mit einer Weite von 87 Metern gerechnet. Aber dass es so weit geht, macht mich einfach glücklich“, meinte der 26-Jährige, der in den letzten Jahren immer wieder mit Verletzungen zu kämpfen hatte. Im Vorjahr musste er nach dem Wettkampf in Offenburg wegen einer Schambeinentzündung sogar die gesamte Saison abbrechen. „Aber diesmal ging alles gut. Ich hatte mir solche Weiten ja schon lange vorgenommen“, sagte Seifert, der nun bei den nächsten Wettkämpfen in Halle/Saale (1. Juni), Riga/Lettland (4. Juni), Rehlingen (9. Juni) und Turku/Finnland (11. Juni) Jagd auf die magischen 90 Meter machen wird.

Diese hat Vize-Europameister Andreas Hofmann bereits übertroffen. Am Sonntag gewann er in Mannheim mit der Jahresweltbestweite von 89,40 Meter vor Seifert und Olympiasieger Thomas Röhler (Jena/85,47).

Annika-Marie Fuchs übertrifft die WM-Norm

Ebenfalls in Offenburg überraschte Annika-Marie Fuchs, die in Potsdam wie Seifert von Trainer Burkhard Looks betreut wird. Die 22-Jährige übertraf erstmals die 60-Marke im Speerwurf und erfüllte mit 62,36 Meter sogar die Norm (61,50) für die Leichtathletik-Weltmeisterschaften im Herbst in Doha/Katar. Damit wurde sie in Offenburg Dritte hinter der EM-Zweiten Nikola Ogrodnikova (Tschechien/67,40) und Europameisterin Christin Hussong (Zweibrücken/63,98). „Ich habe dafür keine Worte. Das ist komplett irreal“, meine Annika-Marie Fuchs, die sich erst am Freitag auf 59,63 Meter verbessert hatte.

Clemens Prüfer wieder stark

Beim Meeting in Neubrandenburg gewann Clemens Prüfer vom SC Potsdam am Sonntag mit 62,91 Metern das Diskuswerfen. „Diesmal fehlte ihm wohl ein wenig die Konkurrenz“, sagte Trainer Jörg Schulte, „aber er hat seine Weite vom Freitag bestätigt.“ Dort hatte der 21-jährige Prüfer in Schönebeck mit 63,76 Metern eine neue Bestweite erzielt und wurde Dritter noch vor Olympiasieger Christoph Harting (Berlin).

Von Peter Stein

Sportbuzzer Leichtathletik, SC Potsdam - Starker Auftritt der Potsdamer Werfer

Saison-Auftakt der Leichtathleten auf der großen Bühne in das WM-Jahr 2019 – und die Werfer vom SC Potsdam mischen kräftig mit. Diskuswerfer Clemens Prüfer sorgt gleich für einen Paukenschlag. Und Speerwerfer Bernhard Seifert steigert sich weiter. Beide bezwingen die Olympiasieger.

24.05.2019

Volleyball-Bundesligist SC Potsdam treibt seine Personalplanungen weiter voran. Am Freitag gab der Verein die Vertragsverlängerung mit Außenangreiferin Antonia Stautz bekannt.

24.05.2019

Die Leichtathletik-Saison kommt langsam ins Rollen. Und Bernhard Seifert hat sich nach seiner Verletzung im Vorjahr stark zurückgemeldet. Nun fordert er auch die etablierten Olympiasieger und Weltmeister heraus.

23.05.2019