Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
SC Potsdam Trio bei der Universiade
Sportbuzzer Lokalsport Potsdam SC Potsdam Trio bei der Universiade
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:27 02.07.2019
Schlägt für Deutschland auf: Denise Imoudu. Quelle: Foto: IMAGO
Potsdam

Ein Trio vom Volleyball-Bundesligisten SC Potsdam gehört zur deutschen Auswahl bei der Universiade in Neapel/Italien. Vom 3. bis 14. Juli werden dort 8000 Aktive aus über 150 Nationen bei den Weltspielen der Studierenden in 18 Sportarten um Gold, Silber und Bronze kämpfen.

Natalie Wilczek, SC Potsdam Quelle: Kathleen Friedrich

Denise Imoudu hat sich mit ihren Mitspielerinnen – darunter Mittelblockerin Natalie Wilczek und Diagonalangreiferin Emilia Weske aus Potsdam – zwei Wochen lang im Sportzentrum Kienbaum (Oder-Spree) auf den Höhepunkt vorbereitet und erhofft sich vis-à-vis des Vesuvs statt eines Vulkanausbruchs zumindest einen Leistungsausbruch am hohen Netz. „Wir haben uns schnell zusammengefunden, sind eine gute Truppe“, sagt die 23-Jährige, die nach einer Saison in Aachen zum SC Potsdam zurückgekehrt ist. „Wir haben zweimal täglich trainiert.“

Trainer Alexander Waibl betreut das Team

Betreut wird die Mannschaft mit Alexander Waibl, der in der Bundesliga den Dresdner SC coacht, von einem sehr erfahrenen Mann an der Seitenlinie. „Das Training mit ihm hat viel Spaß gemacht“, berichtet Denise Imoudu.

Emilia Weske, SC Potsdam Quelle: Kathleen Friedrich

Sie hat gut Lachen. Denn als vorige Woche der Spielplan für die nächste Bundesliga-Saison veröffentlicht wurde, bekam der SC Potsdam ausgerechnet das Waibl-Team aus Sachsen zum Auftakt angesetzt. „Ich weiß, wie man in Dresden gewinnt“, witzelte Denise Imoudu in Richtung Trainer. Schließlich hatte sie mit Aachen den Favoriten DSC im Playoff-Viertelifinale nach zwei Auswärtserfolgen mit 2:1 aus dem Meisterschaftsrennen geworfen.

Mannschaft tritt mit guter Stimmung an

Abseits dieser kleinen Sticheleien und Späße gibt sie aber zu Protokoll: „Das Training war sehr gut. Das hilft natürlich immer, um besser zu werden. Ich denke, es ist auch wichtig, dass wir in guter Stimmung bei so einer Meisterschaft antreten“, meint Denise Imoudu, die Kapitänin der Mannschaft ist.

„Es ist eine Ehre, Deutschland bei solch einem Großereignis zu vertreten, und es macht viel Spaß, mit dem Team zu arbeiten. Ich habe eine tolle Mannschaft, die in den vergangenen Tagen hart gearbeitet hat. Trotz der kurzen Vorbereitung konnten wir uns intensiv auf die Universiade vorbereiten. Alle Spielerinnen haben großes Potenzial“, sagt Waibl über seinen zwölfköpfigen Kader.

Vorfreude auf die Eröffnungsfeier

Obwohl sie zuletzt mit der A-Nationalmannschaft an der Nations League teilnahm, hat Denise Imoudu ein so großes internationales Turnier noch nicht bestritten. Deutschland trifft in der Vorrunde auf China, die Ukraine und Brasilien. „Das ist eine starke Gruppe, aber wir werden unser Bestes geben“, sagt Denise Imoudu, die als Zuspielerin eine wichtige Rolle im Team hat und sich schon auf die Eröffnungsfeier freut. Sie sei stolz, für Team Germany starten zu können.

Die Studentin für Gesundheitsmanagement an der Europäischen Sportakademie in Potsdam hat sich in Kienbaum mit Nele Barber vom VC Wiesbaden ein Zimmer geteilt. „Wir kennen uns schon länger, sind ja so ziemlich die Ältesten im sehr jungen Team.“

Junges Team mit Potenzial

Dafür stehen auch die 19 Jahre alte Natalie Wilczek und die erst 18-jährige Emilia Weske. Letztere betont: „Ich freue mich total auf die Universiade. Wir sind eine junge Mannschaft, viele kenne ich schon aus der Jugend-Nationalmannschaft. Es ist schön, wenn man gemeinsam Jahr für Jahr den nächsten Schritt gehen kann.“

Von Peter Stein

Der Bronzemedaillengewinner der vergangenen Saison aus Potsdam startet mit einem Auswärtsspiel in seine elfte Bundesliga-Saison und ist am 5. Oktober zu Gast beim Dresdner SC.

27.06.2019

Nach vielen verletzungsbedingten Rückschlägen schaffte Annika Marie Fuchs endlich den Durchbruch. Die Speerwerferin vom SC Potsdam übertraf die 60-Meter-Marke und darf nun bei den Europaspielen in Minsk starten.

20.06.2019

Volleyball-Bundesligist SC Potsdam hat am Donnerstag die nächste Neuverpflichtung bekanntgegeben. Die Serbin Sofija Medic verstärkt in der kommenden Saison den Mittelblock.

20.06.2019