Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Lindenberg/Vehlow wird unbesiegt Kreismeister
Sportbuzzer Lokalsport Prignitz Lindenberg/Vehlow wird unbesiegt Kreismeister
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:57 28.03.2019
Das Kreismeisterteam von der SpG Lindenberg/Vehlow. Quelle: Reiner Schwarz
Pritzwalk

Das Titelrennen in der Herren-Kreisliga des Prignitzer Volleyball-Verbandes ist entschieden. Der Sechser der Spielgemeinschaft (SpG) Lindenberg/Vehlow holte sich zum neunten Mal die Meisterschaft vor der zweiten Vertretung des SV Empor/Grün-Rot Wittenberge und dem VfV 68 Pritzwalk. Die SpG gestaltete die Saison überlegen und blieb in 2018/19 unbesiegt. Auch die Pritzwalker hatten sich Hoffnungen auf den Meistertitel gemacht, doch die Träume platzten durch die 0:3-Niederlage am neunten Spieltag in Wittenberge gegen Empor/Grün-Rot II. Die Wittenberger ebneten sich mit dem Sieg eine gute Ausgangsposition am letzten Spieltag für den zweiten Tabellenplatz. In Perleberg gegen Blau-Weiß I musste ein Sieg her. Das scheinbar Unmögliche gelang den Elbestädtern mit einem klaren 3:0-Sieg (25:17, 25:17, 23:11). „Hätte mir einer gesagt, dass wir so klar gewinnen, hätte ich ihn für verrückt erklärt“, sagte Tobias Peuler total erleichtert. Besonders hervor hob er noch seinen Zuspieler Lars Burghardt, der die Mannschaft taktisch super eingestellt hatte. Die Begegnung war von Unsportlichkeiten geprägt für die sich die Wittenberger hiermit beim Schiedsrichter entschuldigen.

Der VfV 68 Pritzwalk agierte gegen Lindenberg/Vehlow im ersten Satz (25:18) und auch im zweiten (23:25) sehr gut. Im dritten Satz lief es noch besser: Ein klarer 25:15-Erfolg. Doch danach behielt der designierte Kreismeister mit 25:20 und 15:9 die Oberhand. „Mit zunehmender Dauer spielten wir überzeugender, die Mannschaft wurde wieder ein Team, fand zur Spielsicherheit und damit zum Sieg“, meinte Falko Dietsch.

Die erste Vertretung von Empor/Grün-Rot Wittenberge zeigte zum Abschluss der Saison im Heimspiel gegen Blau-Weiß Perleberg II, im Kellerduell ein starkes Spiel und gewannen mit 3:0 Sätzen.

Zum Meisterteam Lindenberg/Vehlow gehören: Robert Schmidt, Rico Jennerjahn, Martin Jennerjahn, Nic Groschupft, Torsten Brietzke, Ralf Reinhard, Lars Helbig, Jacob Bergner, Falko Dietsch

Von Reiner Schwarz

Fünf Jahre nach der Elbeflut ist bei der SG Breese wieder alles schick. Die Beachvolleyballer haben eine tolle Anlage am Baggersee.

17.10.2018

Kurt Wilke, Vorsitzender des SVL Seedorf 1919, zieht Bilanz und richtet den Blick schon auf das Vereinsjubiläum 2019.

16.08.2018

Über 2500 Zuschauer verfolgten am Pfingstwochenende die Pferdeleistungsschau des RFV Blüthen, bei der Fahrer, Dressur- und Springreiter sich an drei Tagen 37 Wettbewerben stellten.

21.05.2018