Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Pritzwalker Mixed-Sechser gelingt das Double
Sportbuzzer Lokalsport Prignitz Pritzwalker Mixed-Sechser gelingt das Double
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:56 16.04.2018
Freude beim Mixedteam des VfV 68 Pritzwalk nach dem Pokalsieg in der Perleberger Rolandhalle. Quelle: Reiner Schwarz
Anzeige
Perleberg

Beim achten Abendturnier im Mixed-Volleyball – gemeinsam veranstaltet vom Freizeitteam „Die Waldmeister“ und dem SV Blau-Weiß Perleberg – wurde gleichzeitig der Pokalsieger des Prignitzer Volleyball-Verbandes (PVV) ermittelt. Titel und Turnier gewann der VfV 68 Pritzwalk in der Besetzung Julia Eisenhuth, Reni Klich, Wibke Rupertus, Daniel Buchmann, Ulrich Weltzien, Stan Margaritov, Nicolas Kirsch und Dennis Schneider. Der VfV machte damit das Double perfekt, holte in dieser Saison nach der Meisterschaft auch den Pokalsieg.

Im Finale zwischen dem VfV Pritzwalk und der TPBS Pritzwalk entwickelte sich ein gutes Spiel. Den ersten Satz gewann der VfV klar 25:15. Der zweite Durchgang verlief sehr ausgeglichen und ging mit 25:22 an den neuen Pokalsieger. Im Spiel um Platz drei siegte Empor Wittenberge gegen die Waldmeister mit 2:0 Sätzen (25:19, 25:20). „Der vierte Platz geht in Ordnung. Wir sind zufrieden, denn wir sind ja nicht im Spielbetrieb des PVV“, sagte Lutz Mattheus vom Team Waldmeister. In dem mit zehn Mannschaften von Lutz Mattheus gut organisierten Turnier belegte das Team IBU 600 nach über zehn Stunden den letzten Platz. „Letzter möchte man ja nicht werden. Etwas enttäuscht sind wir schon, aber wir hatten allemal Spaß“, erklärte IBU-600-Spieler Florian Krüger.

Anzeige

8. Mixedturnier, Endstand

1. VfV 68 Pritzwalk (Kreispokalsieger)

2. TPBS Pritzwalk

3. Empö(r)t Wittenberge

4. Die Waldmeister

5. All 4 one

6. Last Minute

7. Big Balls

8. Breese

9. Netzroller Perleberg

10. IBU 600

Von Reiner Schwarz