Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Sport in Brandenburg VC Blau-Weiß Brandenburg erstmals ohne Punkte in der Brandenburgliga
Sportbuzzer Lokalsport Sport in Brandenburg VC Blau-Weiß Brandenburg erstmals ohne Punkte in der Brandenburgliga
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:55 04.04.2019
Auch Tim Ullrich (r.) konnte die beiden Niederlagen nicht verhindern. Quelle: Privat
Potsdam

Erstmals in der Saison ohne Punkte blieb die 1. Männervolleyballmannschaft des VC Blau-Weiß Brandenburg am nun vorletzten Spieltag der beinahe abgelaufenen Brandenburgliga-Saison und kann somit den erhofften Sprung aufs Treppchen rein rechnerisch nicht mehr erreichen. Mit nur neun Spielern und ohne Trainer waren die Voraussetzungen in der Landeshauptstadt nicht optimal, was sich dann auch in den beiden schweren Spielen gegen gute Gegner bemerkbar machte.

Im ersten Spiel gegen HSV Cottbus, die erste 1:3-Niederlage für Brandenburg

Im Spiel gegen den HSV Cottbus, die sechs ihrer letzten acht Spiele gewinnen konnten, gelang es erst im 3. Spielabschnitt und nach taktischen Umstellungen, Ertrag aus dem recht guten Auftritt zu schlagen. Einzig die Konstanz und ein wenig das Glück, verhinderten zumindest das Erreichen des Entscheidungssatzes. So blieb, wie schon beim letzten Aufeinandertreffen vor drei Wochen, der Sieg bei den spielstarken Südbrandenburgern mit 3:1.

Durch zweite Niederlage gegen USV Potsdam II ist Aufstiegsrelegation vom Tisch

Gastgeber USV Potsdam II war an diesem Tag dann ebenfalls eine Nummer zu groß für die Blau-Weißen. Zwar gelang dem Blau-Weiß-Team von Kapitän Niklas Altmann ein guter Start und die verdiente 1:0- Satzführung, was jedoch nicht über den Satz hinaus Bestand hatte. Die heimstarken Potsdamer steigerten sich merklich, was auf Brandenburger Seite zunehmend für Probleme sorgte. Zwar stemmte sich der VC Blau-Weiß dagegen, konnte jedoch die zweite 1:3-Niederlage an diesem Tag nicht verhindern. Aufgrund dieser zwei sieglosen Spiele ist auch die kleine Hoffnung zur Teilnahme an der Aufstiegsrelegation in die Regionalliga vom Tisch.

Der letzte Spieltag am kommenden Sonntag in Zossen wird noch einmal das schwerstmögliche Programm für die Havelstädter beinhalten. Nicht weniger als die beiden führenden Teams der Brandenburgliga, SG Schulzendorf/KW (1.) und MSV Zossen (2.), werden die Gegner sein. Vielleicht gelingt dem VC Blau-Weiß noch ein Achtungszeichen, der 4. Platz ist bereits jetzt schon sicher.

Von Alexander Dames

Denise Schindler vom BPRSV Cottbus bleibt in der Erfolgsspur

19.03.2019

Erstmals wurde mit Max Unglaube ein Skispringer aus Brandenburg deutscher Schülermeister. Der Zwölfjährige trainiert auf den Schanzen in Bad Freienwalde – und wechselt nun nach Oberhof.

07.03.2019

Die Eisbären Berlin treffen in der Deutschen Eishockey Liga in den Pre-Playoffs auf die Straubing Tigers. Nach ihren zuletzt guten Spielen tankten die Hauptstädter Selbstbewusstsein. Verteidiger Frank Hördler erzählt, wie er sich auf die entscheidenden Spiele einstellt.

05.03.2019