Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Schnelles Teltow-Fläming-Quartett
Sportbuzzer Lokalsport Teltow-Fläming Schnelles Teltow-Fläming-Quartett
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:02 26.07.2018
Die TF-U20-Staffelläufer bei der DM der Leichtathleten in Nürnberg. Quelle: Privat
Luckenwalde

Während mancher der älteren Athleten, wie etwa Diskuswerfer Robert Harting, in Nürnberg am Wochenende um einen Platz für die Europameisterschaften kämpfte, nutzte der Luckenwalder Sportler die Gelegenheit, gemeinsam mit Julius Affeld, Jannis Kühne und Sahil Mehra aus der Startgemeinschaft Mellensee/Luckenwalde/Trebbin bei den Titelkämpfen der Erwachsenen in der 4x400 Meter-Jugendstaffelmeisterschaft zu starten. Als jüngstes Team waren sie Außenseiter. Sie sollten nach realistischer Einschätzung etwas das Flair der Topathleten schnuppern und ihre Bestzeit unterbieten.

Julius Bennin gibt trotz Verletzung alles

Affeld startete an der Spitze seines Vorlaufs. Kühne hielt ebenso wie Mehra den Kontakt zum Vorderfeld. Wegen einer erneut aufbrechenden Verletzung bei der Erwärmung musste Bennin dann vorsichtiger anlaufen. Auf der Schlussgeraden vergaß der Luckenwalder jedoch die Schmerzen. Er setzte zum Überholen an. Für sein Team reichte es in 3:27,7 Minuten tatsächlich noch zu einer Verbesserung der bisherigen Bestzeit und zum elften Platz. Im Ziel mussten allerdings Arzt und Physiotherapeut dem jungen LLG-Sportler wieder auf die Beine helfen.

Die TF-Staffel verfehlte das Finale um vier Sekunden. Im nächsten Jahr sollte dies jedoch möglich sein, wenn alle fit sind und vielleicht ihren Heimvorteil im Berliner Olympiastadion nutzen können. Jedenfalls waren die vier „Kampfschweine“, wie der Mellenseer Trainer Frank Henschel dem betreuenden Luckenwalder Coach schrieb, begeistert vom tollen Umfeld um die deutschen Spitzenathleten. Deshalb sollten die jungen Sportler aus dem Kreis Teltow-Fläming topmotiviert in die nächste Saison gehen.

Von Frank Neßler

Sportbuzzer Handball, Brandenburgliga - Mit Volker Zerbe im Nationaltrikot

Carsten Hildebrandt trainiert seit diesem Sommer das Herren-Handballteam der HSG Ahrensdorf/Schenkenhorst. In seiner aktiven Zeit spielte er in der zweiten Handball-Bundesliga und absolvierte zwei A-Junioren-Länderspiele. Der 50-Jährige kann auf einen reichen Erfahrungsschatz zurückgreifen, er trainierte auch schon viele Teams in der Dahme-Fläming-Region.

26.07.2018

Ein Rettungsschwimmer-Trio aus Luckenwalde war beim diesjährigen DLRG Cup in Warnemünde am Start. Dort kämpften die Sportler vor allem mit den hohen Wellen, was sich auch in den Ergebnislisten widerspiegelte.

24.07.2018

Ein Star schaute vorbei: Die neue Darts-Abteilung des MTV hatte am Montagabend Profi Martin Schindler zu Gast. Der Ausnahme-Könner mit dem Kampfnamen „The Wall“ trat auch gegen fünf Wünsdorfer Dartspieler an – einer konnte sogar ein Leg gewinnen.

22.07.2018