Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Sportbuzzer NFL: Brady führt New England mit drei Touchdowns zum Sieg
Sportbuzzer NFL: Brady führt New England mit drei Touchdowns zum Sieg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:51 09.09.2019
Quarterback Tom Brady (M.) führte die New England Patriots zum Sieg. Quelle: Steven Senne/AP
Foxborough

Der Super-Bowl-Champion gewann gegen die Pittsburgh Steelers klar 33:3 (20:0).

Der 42-jährige Brady warf für 341 Yards und drei Touchdowns im Spiel. Steelers Quarterback Ben Roethlisberger blieb ohne Touchdown und verbuchte eine Interception.

Super-Bowl-Finalist Los Angeles Rams konnte sich am ersten Spieltag knapp mit 30:27 (13:3) bei den Carolina Panthers durchsetzen. Rams Running Back Todd Gurley kam auf 97 Lauf-Yards. Quarterback Jared Goff warf für 186 Yards, inklusive eines Touchdowns und einer Interception. Bei den Panthers überzeugte Running Back Christian McCaffrey mit 128 Lauf-Yards und zwei Touchdowns.

Liga-MVP (wertvollster Spieler) Patrick Mahomes machte dort weiter, wo er in der vergangenen Saison aufgehört hatte. Mit 378 Pass-Yard und drei Touchdowns führt der 23-jährige Quarterback die Kansas City Chiefs zu einem überzeugenden 40:26 (23:17)-Erfolg bei den Jacksonville Jaguars.

Die Dallas Cowboys starteten mit einem deutlichen 35:17 (21:7) gegen Divisions-Rivale New York Giants in die neue Saison. Quarterback Dak Prescott zeigte mit vier Touchdown-Pässen und 405 Yards eine starke Performance.

Der Deutsche Mark Nzeocha und die San Francisco 49ers besiegten die Tampa Bay Buccaneers 31:17 (6:7). Der 29 Jahre alte Nzeocha hatte mit seiner Interception maßgeblichen Anteil am Auswärtssieg der Niners.

Für den höchsten Triumph des Tages sorgten die Baltimore Ravens. Das Team um QB Lamar Jackson fegte die Miami Dolphins mit 59:10 (42:10) vom Platz. Der 22-jährige Jackson warf fünf Touchdown-Pässe.

dpa

Zum frühen Ende ihrer WM in China steht für die deutschen Basketballer noch etwas auf dem Spiel. Die Teilnahme an einem Olympia-Qualifikationsturnier 2020 ist so gut wie perfekt, dazu will das Team noch "ein halbwegs gutes Gefühl" mitnehmen.

09.09.2019

Ein großer Gewinner, ein paar andere Sieger, ein großer Verlierer - und der heißt Sebastian Vettel. Der Kampf um den WM-Titel der Formel-1-Saison 2019 ist für Vettel spätestens nach dem 13. Platz beim Heimrennen nur noch ein Thema für Rechner und Riesenoptimisten.

09.09.2019

Rafael Nadal hat es wieder einmal geschafft. Dank einer riesigen Energieleistung gewinnt der Spanier zum vierten Mal die US Open und jagt weiter den Grand-Slam-Rekord von Roger Federer. Die Zukunft könnte jedoch seinem unterlegenen Gegner gehören.

09.09.2019