Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Sportbuzzer Schülerläufe sind ein Renner
Sportbuzzer Schülerläufe sind ein Renner
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:37 12.06.2018
Die Schülerläufe bei der Preußenmeile finden wieder großen Anklang. Quelle: foto: Christel Köster
Potsdam

Andrea Kiewitz ist vollauf begeistert. Die Sportlehrerin der Meusebach-Grundschule in Geltow hat mit zwei Kollegen 34 Mädchen und Jungen für den 26. Internationalen Sparkassenlauf „Preußische Meile“ am Freitag (1. Start 17 Uhr) in der Potsdamer City angemeldet. „Wir sind zum ersten Mal dabei und freuen uns sehr“, sagt sie.

Dass der Countdown läuft, merkte sie spätestens, als Michael Rudolph, der zweite Vorsitzende des veranstaltenden Potsdamer Laufclubs, zu Wochenbeginn die Teilnehmer-T-Shirts vorbeibrachte. „Das finde ich eine tolle Idee und ist für die Schüler ein zusätzlicher Ansporn“, meint Andrea Kiewitz. „Denn für alle unsere Schüler haben wir gar keine Schul-Trikots.“

Kinder mögen Ausdauerlauf

Und dass die Kinder keinen Bock auf Ausdauerlauf hätten, bestreitet sie energisch. „Ganz im Gegenteil, die Schüler sind von sich aus gekommen und baten um verstärktes Training. Da wir keinen Sportplatz an der Schule haben, laufen wir auf einer cirka 1300 Meter langen Feldrunde. Das macht den Kindern Spaß und ich hoffe, den werden wir auch am Freitag bei der Preußenmeile haben.“

Laut Rudolph liegen Anmeldungen von 1802 Mädchen und Jungen aus 21 Schulen vor. „Damit bewegen wir uns etwa im Rahmen des Vorjahres. Es ist toll, wie begeistert die Schüler bei den Läufen dabei sind“, sagt er.

Familientreffen in der Brandenburger Straße

Auch Laurie Fuhrmeister freut sich auf den Lauf durch die Innenstadt über die Brandenburger Straße. „Ich war schon zweimal dabei, einmal habe ich sogar den zweiten Platz belegt“, berichtet die Schülerin der 5. Klasse der Otto-Nagel-Grundschule in Nuthetal, die traditionell zu den teilnehmerstärksten Schulen wie die Karl-Foerster-Grundschule Potsdam (269 Schüler laufen) gehört. „Ich laufe gern, auch in meiner Freizeit. Mir macht das einfach Spaß“, sagt die Elfjährige und nennt natürlich Sport als ihr Lieblingsfach an der Schule. Sie freut sich noch aus einem weiteren Grund auf den Citylauf, bei dem sie als Fünftklässlerin eine 1,8 Kilometer lange Runde zu bewältigen hat. „Dort treffe ich mich immer mit meiner Cousine, die auch mitläuft und in die 4. Klasse geht. Meine Tante kommt dann immer zum Zuschauen und Anfeuern. Auch meine Eltern sind stolz auf mich“, sagt Laurie Fuhrmeister.

In den letzten Tagen sei im Sportunterricht noch mal verstärkt das Laufen geübt worden. Sie wird wie die anderen Kinder am Freitag gut vorbereitet an den Start gehen. Na dann: „Auf die Plätze, fertig, los!“

15 Läufe in drei Stunden

Der 1. Startschuss (Start und Ziel am Brandenburger Tor, Schopenhauer Straße) fällt um 17 Uhr beim Bambinilauf (400 Meter).

Um 17.15 Uhr folgt die 1. Klasse der Mädchen, zehn Minuten später die Jungen und so weiter bis Klasse 8 (eine Runde, cirka 1,8 Kilometer).

Die Klassenstufen 9/10 und 11 bis 13 laufen um 19.15 Uhr gemeinsam zwei Runden (3,6 km).

Um 19.45 Uhr beginnt der Hauptlauf über die Preußische Meile (vier Runden, 7532,48 Meter).

Dafür liegen dem Veranstalter 397 Anmeldungen vor. Nachmeldungen sind bis 30 Minuten vor dem Start möglich.

Von Peter Stein

Beweisen Sie ihr Fußballwissen und gewinnen Sie tolle Preise: Der Sportbuzzer, das Fußballportal der MAZ, lädt zum großen WM-Tippspiel ein! Für die Sieger gibt es attraktive Preise wie ein Mountainbike, ein neues Smartphone oder ein Fahrsicherheitstraining für zwei Personen. Jetzt anmelden und gewinnen!

12.06.2018

Gleich vier Eishockey-Nationalspielern gelang in diesem Sommer bereits der Wechsel in die NHL. Am Dienstag kamen Yasin Ehliz und Brooks Macek hinzu. Weitere Spieler könnten sogar noch folgen.

12.06.2018

Nach dem French-Open-Triumph von Rafael Nadal gehört die Tennis-Bühne wieder Roger Federer. In Stuttgart kehrt der Schweizer nach seiner freiwilligen Pause zurück. Ein deutscher Profi könnte ihm die Show vermiesen, kann aber selbst einer Niederlage Positives abgewinnen.

12.06.2018