Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Sportbuzzer Phillip Unterberger rettet die Ehre der Gastgeber
Sportbuzzer Phillip Unterberger rettet die Ehre der Gastgeber
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:05 13.01.2019
Schlammschlacht überstanden: Phillip Unterberger vom RSV Eintracht. Quelle: foto: Bernd Gartenschläger
Kleinmachnow

„Schade, in der letzten Runde bin ich auf dem vom Regen glitschigen Untergrund weggerutscht, dadurch konnte ich dann keine schweren Gänge mehr fahren. Der fünfte Platz wäre sogar noch möglich gewesen“, ärgerte sich Phillip Unterberger vom gastgebenden RSV Eintracht kurz nach dem Ziel. Bei den Deutschen Meisterschaften im Radcross in Kleinmachnow kam der 15-Jährige in der Altersklasse U17 am Samstag auf einen respektablen siebten Platz. „Eine Top-Ten-Platzierung hatte ich mir vorgenommen.“

Deutsche Meisterschaften im Radcross vom 12.-13.Januar 2019 in Kleinmachnow Kiebitzberge,Am Sonnabend den 12.Januar fanden u.a die DM-Entscheidungen Jugend männlich U17,Frauen Elite und Frauen U23 statt,hier auf den Fotos das Rennen am Sonntag Elite Männer,hier der Potsdamer Paul Voß Foto:Bernd Gartenschläger Quelle: Bernd Gartenschläger

Nach der Schlammschlacht, seine Ausrüstung und sein Gesicht waren übersät von Dreckspritzern, stellte er dennoch zufrieden fest: „Der Kurs war ziemlich schwer, aber er ist sehr abwechslungsreich. Da brauchte man ganz schön viel Kraft. Das viele Training auf der Strecke hatte sich auf alle Fälle gelohnt.“ Der Zehntklässler, der die Sportschule in Cottbus besucht, freute sich über den gelungenen Abschluss der Cross-Saison. Nun wird er bei Trainer Jürgen Kummer in Cottbus wieder verstärkt auf der Bahn und der Straße trainieren.

Phillip Unterberger, der das Cross-Training in den Kiebitzbergen bei DM-Gesamtleiter Walter Röseler absolvierte, war damit sogar noch einen Platz besser als seine Mutter. Birgit Unterberger kam im Rennen der Frauen-Elite auf Platz acht. „Das ist mehr als ich erwarten konnte“, meinte die 43-jährige Sportlehrerin. „Das ist mein bestes Ergebnis bei einer Cross-DM. Ich bin von vielen angesprochen worden, die mir die Daumen gedrückt haben. Das war schon eine besondere Heim-Atmosphäre.“

Viele Lokalmatadoren

Diese wollten viele Lokalmatadoren trotz Dauerregens nicht missen. Selbst Ex-Radprofi Paul Voß schwang sich noch einmal für ein Rennen auf das Crossrad, nachdem er 2016 seine Karriere beendet hatte. Am Sonntag kam er bei der Männer-Elite immerhin auf Platz sieben. „Ich bin nicht ganz zufrieden, weil ich immer noch zu ehrgeizig bin. Aber ich hatte zweimal Probleme mit dem Schaltwerk und habe dadurch Zeit eingebüßt“, sagte der Potsdamer und lobte die Veranstalter: „Trotz des schlechten Wetters habe ich noch nie so viele Zuschauer bei einem Cross-Rennen in Deutschland erlebt. Die Stimmung war grandios und es hat sich also gelohnt, noch mal mit zu machen.“

Steven Schreiber vom Potsdamer Team Shop4cross-Bioracer belegte in der Männer-Elite Platz 15, Robert Wagener vom OSC Potsdam wurde 25. Auch bei den Masters und Hobbyfahrern waren viele Radsportler aus der Region mit Enthusiasmus dabei.

Von Peter Stein

Sportbuzzer Volleyball, SC Potsdam - Klare Niederlage in Vilsbiburg

Für die Volleyballerinnen des SC Potsdam begann das neue Jahr in der Bundesliga mit einer herben Enttäuschung. Nach der Niederlage in Vilsbiburg gab es viel Kritik an der mangelnden Einstellung.

13.01.2019
Sportbuzzer Handball, Weltmeisterschaft - Reportieren für Sehbehinderte

Das ist ein einmaliges Projekt bei der Handball-WM: Spiele werden für Blinde und Sehbehinderte übertragen. Drei Brandenburger sind als Reporter dabei.

13.01.2019
Sportbuzzer Deutsche Meisterschaften im Radcross in Kleinmachnow - Hanka Kupfernagel wird DM-Zweite

Knapp drei Jahre nach ihrem Karriereabschluss hat Hanka Kupfernagel bei den Deutschen Meisterschaften im Radcross in Kleinmachnow mit Platz zwei überrascht. Die ehemalige Weltmeisterin hatte viele Fans an die Strecke gelockt.

13.01.2019