Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Sportbuzzer Rückschlag für Schröder und die City Thunder
Sportbuzzer Rückschlag für Schröder und die City Thunder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:26 30.03.2019
Mussten mit Oklahoma eine Niederlage analysieren: Dennis Schröder (r) und Coach Billy Donovan. Quelle: Nam Y. Huh/AP/dpa
Oklahoma City

Die Mannschaft unterlag auf heimischem Parkett mit 105:115 den Denver Nuggets. Schröder erzielte neun Punkte und verbuchte einen Assist. Derzeit rangieren die Thunder auf dem achten Platz in der Western Conference.

Die Boston Celtics, bei denen Daniel Theis keine Einsatzzeit bekam, haben dagegen einen wichtigen Heimsieg gegen die Indiana Pacers eingefahren. Durch den 114:112-Erfolg überholen die Celtics Indiana in der Tabelle und liegen auf Rang vier im Osten. Dieser würde ihnen das Heimrecht in den Playoffs garantieren. Bester Schütze war Bostons Kyrie Irving mit 30 Punkten.

Die Endrunde wird zwar ohne die Los Angeles Lakers stattfinden, dennoch gibt sich die Mannschaft um Superstar LeBron James nicht auf. Gegen die Charlotte Hornets gewannen die Lakers mit 129:115. Der gebürtige Berliner Moritz Wagner erzielte sechs Punkte für Los Angeles, sein deutscher Teamkollege Isaac Bonga stand eine Minute auf dem Feld.

Eine überraschende Niederlage hat der amtierende Champion Golden State hinnehmen müssen. 37 Punkte von Stephen Curry genügten den Warriors nicht, um die 130:131-Pleite nach Verlängerung bei den Minnesota Timberwolves zu verhindern.

dpa

Platz eins zum Ende des ersten Formel-1-Testtags in Bahrain klingt gut. Doch Sebastian Vettel ist vor der Qualifikation auf dem Wüstenkurs nicht zufrieden. Es gibt Arbeit.

30.03.2019

Der EHC Red Bull München kann in der Deutschen Eishockey Liga weiter auf den vierten Meistertitel in Serie hoffen.

Der Titelverteidiger gewann das sechste Viertelfinal-Duell bei den Eisbären Berlin trotz des Ausfalls von Nationalverteidiger Konrad Abeltshauser mit 4:3 (4:1, 0:2, 0:0) und entschied die Best-of-Seven-Serie mit 4:2 für sich.

29.03.2019

Ferrari ist in Bahrain spitze. Sebastian Vettel und Charles Leclerc lassen am ersten Formel-1-Trainingstag Lewis Hamilton und Valtteri Bottas hinter sich. Mercedes ist gewarnt.

29.03.2019