Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
SVB 03 Potsdams OB Jakobs überrascht den SVB
Sportbuzzer SVB 03 Potsdams OB Jakobs überrascht den SVB
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:03 20.12.2014
Quelle: Jan Kuppert
Potsdam

Weil ihm zwischen 90.000 und 100.000 Euro für die Beseitigung von Sicherheitsmängeln im Karl-Liebknecht-Stadion fehlen, droht laut Sportverein Babelsberg 03 (SVB) die Einstellung des Spielbetriebs dort. Wenn bis Ende Februar nicht alle Mängel beseitigt sind, könne das Stadion von der Bauaufsicht nicht für den Spielbetrieb 2015 freigegeben werden, ließ der Vorstand am Donnerstag wissen. Davon wäre neben dem Regionalligisten auch der Frauenfußball-Bundesligist Turbine Potsdam betroffen, der ebenfalls im „Karli“ spielt.

Die Mängel bemerkte der SVB laut Mitgliederbrief im September, nachdem er sich von einem Mitarbeiter trennte, der für die Stadionsicherheit verantwortlich war. Worin sie genau bestehen, verriet der Verein weder in seinem Schreiben noch gegenüber der Bauaufsicht. In einem MAZ-Interview im November hatte SVB-Vorstandschef Archibald Horlitz allerdings bereits gesagt, es gehe unter anderem „um die Hydraulik der Flutlichtanlage, um den Notstrom und bis zu einem gewissen Grad um den Brandschutz“.

Um eine Lösung zu finden, berief der Vorstand Donnerstagabend zudem eine außerordentliche Mitgliederversammlung ein. Die Zeit drängt, denn schließlich steht in acht Wochen das nächste Punktspiel an.

Oberbürgermeister Jann Jakobs (SPD) sagte indes der MAZ, eine weitere Finanzspritze werde es für den SVB aus der Stadtkasse nicht geben.

In den vergangenen Jahren waren mehrfach sechsstellige Summen zur Rettung des Vereins aufgewandt worden. Da die Stadt dem Verein ohnehin 305.000 Euro im Jahr für den Betrieb und Unterhalt des Stadions zahlt, bot Jakobs an, einen Teil dieser Summe für 2015 vorzuziehen, damit der Verein schnell an die Beseitigung der Mängel gehen kann. Die Stadt erwarte aber, dass der SVB mit diesem Geld auskomme und dessen Verwendung zugunsten des Betriebs und der Wartung des Stadions nachweise. Finanzielle Probleme des Vereins, die nicht das Stadion beträfen, könnten vom Stadtzuschuss nicht gelöst werden, das widerspreche dem Erbbaurechtsvertrag. Laut Stadtsprecher Jan Brunzlow wurde dem Verein auf dessen Wunsch hin zudem eine Fristverlängerung „zur Beseitigung der noch unbekannten Mängel bis 28. März 2015 gewährt“.

Bernd Schröder warnt Nulldrei
Bernd Schröder, Cheftrainer von Turbine Potsdam, warnte den SVB davor, der Stadt erneut den „Schwarzen Peter“ unterzuschieben. Babelsberg 03 habe ein 8,5 Millionen Euro teures Stadion bekommen, zahllose Einmalzahlungen und einen großzügigen Unterhaltszuschuss von der Stadt. Wenn ein Verein trotz so großzügiger Ausstattung nicht in der Lage sei, das Stadion zu betreiben, müsse man sich fragen, was mit den Millionen für das „Karli“ und all den anderen Zahlungen geschehen sei, so Schröder. Der SVB dürfe sich nicht zum Faß ohne Boden entwickeln. Er müsse wirtschaftlich sein – oder aufgeben. Ultimaten an die Stadt brächten jedenfalls wenig, so Schröder. Das Rathaus zu beschuldigen und zu erpressen sei eine „Frechheit“.

Auf einer Pressekonferenz Donnerstagabend freute sich SVB-Chef Archibald Horlitz über das Angebot der Stadt, Geld aus 2015 vorzuziehen.

Man wolle ja kein zusätzliches Geld, die Misere sei nur entstanden, weil der jährliche Zuschuss bislang  im Voraus gezahlt wurde, die Stadt aber im Oktober ohne Vorwarnung umschwenkte, erklärte er: Seither muss der Verein in Vorleistung gehen und kann die Kosten erst nachträglich von der Stadt zurückholen. Das setze aber ein Finanzpolster voraus, das der Verein, der ansonsten auf gutem Wege sei, nicht habe.

Von Jan Bosschaart und Mirko Jablonowski

» Alles rund um den SV Babelsberg 03 im MAZ-Sportbuzzer

SVB 03 Archibald Horlitz zieht sein Halbjahres-Fazit - Nulldrei-Präsident will mehr Heim-Fans

Nach dem Halbjahres-Fazit von Trainer Cem Efe ist es Zeit, dass auch der Präsident des SV Babelsberg 03 auf die zurückliegenden Monate zurückblickt. Im Interview gibt er Auskunft über Sponsoren, den rbb, seinen Kummer mit dem Flutlicht, das Nachwuchsleistungszentrum und über das Bier, das künftig ausgeschenkt wird.

17.12.2014
SVB 03 Glühwein für Nulldrei-Fans auf der Trainerbank - Friedliche JU-Weihnachtsfeier im Karli

Etwa 70 Mitglieder der Jungen Union Brandenburg erlebten am Samstagabend eine friedliche Weihnachtsfeier in der VIP-Lounge des Potsdamer Karl-Liebknecht-Stadions. Linksalternative Fans des SV Babelsberg 03 hatten im Vorfeld mächtig Stimmung gegen die Junge Union gemacht. Es gab zwar Protest, aber Krawall blieb aus.

15.12.2014
SVB 03 SV Babelsberg 03 trennt sich von Mittelfeldspieler - Christopher Blazynski verlässt Nulldrei

Vor anderthalb Jahren Christopher Blazynski als absoluter Wunschspieler von Cem Efe vom Berliner AK zum SV Babelsberg 03. Die Erwartungen konnte er jedoch nicht erfüllen. Bereits in der Bilanz des letzten halben Jahres hatte Efe gesagt: "Andere haben es auf seiner Position einfach besser gemacht". Jetzt haben sich Spieler und Verein getrennt.

14.12.2014