Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Sportbuzzer So holt Rosberg binnen acht Tagen den WM-Titel
Sportbuzzer So holt Rosberg binnen acht Tagen den WM-Titel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:27 21.10.2016
Nico Rosberg und Lewis Hamilton machen den Titel erneut unter sich aus. Quelle: Franck Robichon
Austin

Rosberg kann aber auch schon in knapp anderthalb Wochen und damit zwei Rennen vor Schluss als Weltmeister feststehen.

DIE AUSGANGSSITUATION: Rosberg hat nach 17 von 21 Rennen 33 Punkte Vorsprung auf Hamilton. Der Titel wird nur noch zwischen diesen beiden entschieden. Der drittplatzierte Daniel Ricciardo von Red Bull hat 101 Punkte weniger als Rosberg - bei 100 noch zu vergebenden Zählern kann er den Deutschen nicht mehr einholen.

DIE SCHNELL-RECHNUNG: Sollte Rosberg in den Rennen an diesem Sonntag im texanischen Austin und eine Woche später in Mexiko-Stadt 17 Punkte mehr holen als Hamilton, ist er der neue Champion. Denn er braucht mindestens 50 Punkte mehr als der Brite vor den beiden letzten Saisonduellen. Mit neun Siegen gegenüber sechs von Hamilton in dieser Saison liegt er auch bei diesem Vergleich klar vorn. Entscheidend ist die Anzahl gewonnener Grand Prix in einem Jahr bei Punktegleichheit.

DIE DOPPELSIEG-RECHNUNG: Zwei Siege allein in den beiden kommenden Rennen reichen Rosberg nicht. Würde Hamilton beide Male Zweiter, würde der Rückstand des Briten um 14 Punkte auf 47 anwachsen. Wird Hamilton einmal Dritter und einmal Zweiter bei Siegen Rosbergs, ist der Titel vergeben. Für einen Grand-Prix-Gewinn gibt es 25 Punkte, für Platz zwei 18, für Rang drei 15.

dpa

In der ersten Halbzeit dominiert Mainz 05 den RSC Anderlecht, schafft letztlich aber nur ein 1:1. In der Europa League ist für den Bundesligisten damit aber weiter alles möglich.

20.10.2016

Trotz zahlreicher Ausfälle hat Schalke den Belastungstest in Krasnodar bestanden. Jewgeni Konopljanka beschert dem Revierclub den dritten Sieg im dritten Europa-League-Spiel. Im Rückspiel in 14 Tagen kann der Einzug in die K.o.-Runde perfekt gemacht werden.

20.10.2016

Das ist ein Tiefschlag, aber kein K.o. für den Boxsport bei Motor Babelsberg. Der deutsche Meister wird in der Saison 2016/17 nicht in der Bundesliga antreten. Aber mit dem Boxen geht es weiter bei Motor.

20.10.2016