Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Sportbuzzer Tore, Tie-Breaks, Touchdowns: Elf Spieletipps für Sport-Fans
Sportbuzzer Tore, Tie-Breaks, Touchdowns: Elf Spieletipps für Sport-Fans
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:08 24.04.2020
Bei Camel Up nehmen sich die Kamele gegenseitig auf die Höcker. Quelle: Benjamin Siebert/dpa
Anzeige
Berlin

Kein Kicken mit den Fußball-Kumpels, kein Formel-1-Rennen im Fernsehen - was liegt da näher, als den Sport zu sich nach Hause zu holen: In der Corona-Krise fallen die Tore und qualmen die Reifen auf dem Wohnzimmertisch. Eine Auswahl von elf empfehlenswerten Sport-Brettspielen:

TIPP-KICK (Fußball): Der Klassiker unter den Fußball-Spielen in den eigenen vier Wänden. Erfunden wurde das Spiel mit den mechanischen Metallfiguren und den fallenden Plastiktorhütern schon in den 1920er Jahren vom Schwenninger Geschäftsmann Edwin Mieg. Jedes Team besteht aus einem Feldspieler und einem Torwart. Der Ball ist halb weiß und halb schwarz - die Seite, die oben liegt bestimmt wer am Ball ist.

Anzeige

SUBBUTEO (Fußball): Im Gegensatz zum Tipp-Kick ist Subbuteo außerhalb von Deutschland noch mehr verbreitet. Die entscheidenden Unterschiede: Die Spieler werden gegen den Ball geschnippt, und jedes Team besteht aus zehn Feldspielern und einem Torhüter. Durch die hohe Anzahl an Spielfiguren sind taktische Fähigkeiten besonders gefragt.

MACHI KORO FUßBALL: Pünktlich zur WM 2018 erschien dieser Fußball-Ableger von Machi Koro. Doch hier wird nicht wie im Basisspiel eine Stadt aufgebaut, sondern ein Fußball-Club. Imbiss, Kassenhäuschen und Co. geben je nach Würfelglück dem Spieler Einkommen - wegen seiner einfachen Regeln perfekt für Fußball-affine Familien geeignet.

KLASK (Fußball/Hockey): Die Kneipe ist zu und zu Hause ist kein Platz zum Kickern? Dann ist Klask eine gute Alternative, denn das Geschicklichkeitsspiel aus Holz passt perfekt auf den Tisch. Das Zwei-Spieler-Spiel aus Dänemark ist eine Mischung aus Fußball und Airhockey und wird mit zwei magnetischen Stäben gespielt. Ziel sind natürlich: Tore. In diesem Fall zwei Vertiefungen. An der WM 2019 in Helsinki nahmen Spieler aus 17 verschiedenen Nationen teil.

TISCHEISHOCKEY: Auf den Spieltischen (meist von der Firma Stiga) ist die Besonderheit, dass jede Figur nicht nur nach vorne und hinten, sondern auch um 360 Grad beweglich ist. Es gibt viele technische und taktische Möglichkeiten. Das Spiel ist sehr schnell. Organisiert Tischeishockey gespielt wird in Deutschland seit 1993. An der letzten Meisterschaftssaison in Deutschland nahmen 57 Spieler teil.

DOWNFORCE (Formel 1): Die Neuauflage des Klassikers Top Race ist nicht nur etwas für Formel-1-Fans. Der Mix aus Renn- und Wettspiel sorgt für spannende Momente und hat auch einen schönen Ärger-Faktor, wenn die Kontrahenten in den Kurven ausgebremst werden. Das Spiel hat einfache Regeln und ist besonders für große Runden geeignet.

FLAMME ROUGE (Radsport): Ob Paris-Roubaix oder eine schwere Bergetappe bei der Tour de France: Bei Flamme Rouge können die traditionsreichen Radsport-Ereignisse nachgespielt werden. Mit Karten werden die beiden Fahrer des eigenen Teams (Sprinter und Rouleur) vorangezogen. Dabei gilt es geschickt den Windschatten des Pelotons auszunutzen und die Kräfte gut einzuteilen. Für Fans des Spiels gibt es bereits Erweiterungen mit Kopfsteinpflasterstrecken, Verpflegungszonen und Wettereinflüssen.

SET & MATCH (Tennis): Das 2017 erschienene Tennis-Schnippspiel hat bereits viele Herzen in der Brettspiel-Szene erobert. Ob Ass, Tie-Breaks oder Doppelfehler: Alles ist dabei - auf das richtige Gefühl beim Schnippen kommt es an. Für zwei (Einzel) oder vier (Doppel) Spieler. Da von einem französischen Kleinverlag veröffentlicht, ist das Spiel nur schwer zu bekommen.

BLITZ BOWL (American Football): Das Zwei-Spieler-Spiel ist etwas für richtige Nerds. In einem harten Football-Match tritt die Mannschaft der Menschen gegen das Team der Orks an - allerdings mit kleineren Aufgeboten: Hier kämpfen sechs gegen sechs um die Touchdowns. Getackelt wird mit Würfeln. Für besondere Aktionen auf Karten gibt es Extrapunkte. Der kleine Ableger von Blood Bowl spielt sich schnell und flüssig, ist aber nichts für zarte Seelen.

CAMEL UP (Kamelrennen): Das Spiel des Jahres 2014 ist eine Mischung aus einem Kamelrennen und einem Wettspiel und sorgt meist für aberwitzige Situationen am Tisch. Weil die Wüstentiere sich gegenseitig auf die Höcker nehmen, kann das letzte Kamel plötzlich schnell das erste sein. Dabei ist kein Spieler ein Kamel, sondern ein Mitglied des ägyptischen Hochadels, das dem Glücksspiel frönt. Ein witziges Gimmick ist die Würfelpyramide.

RUDI RECK (Turnen): Das batteriebetriebene Geschicklichkeitsspiel ist Kinder- und Partyspiel zugleich, aber nicht einfach zu meistern. Auf Knopfdruck holt Rudi Reck Schwung und springt - hoffentlich im richtigen Moment - ab. Gerade weil es einiges an Übung erfordert, den Turner gut landen zu lassen, sind Lacher garantiert.

dpa