Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Turbine Potsdam Bianca Schmidt zurück in Potsdam
Sportbuzzer Turbine Potsdam Bianca Schmidt zurück in Potsdam
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:11 14.03.2015
Spielen ab Sommer in einem Team: Bianca Schmidt (r.) und Turbine-Talent Felicitas Rauch, die ebenfalls bis 2017 in Potsdam bleibt. Quelle: Imago

Die Nationalspielerin Bianca Schmidt vom 1. FFC Frankfurt wird ab der neuen Saison wieder das Trikot des 1. FFC Turbine Potsdam tragen. Schmidt bekommt einen Vertrag bis 2017.

„Nach reiflicher Überlegung habe ich mich entschlossen, ab Sommer wieder für Turbine Potsdam zu spielen“, bestätigt die 25-Jährige. „Ich freue mich auf die Rückkehr dorthin, wo meine Laufbahn begann und ich die ersten sportlichen Erfolge hatte sowie auf die sportliche Herausforderung, einem jungen Team voran zu stehen.“ Schmidt wird ein Teil des Umbruchs bei Turbine sein.

Der ausführliche Bericht im Sportbuzzer.

Turbine Potsdam Olympiasiegerin Franziska Weber nimmt Schußtraining bei Turbine-Teammanagerin Aferdita Podvorica - Fußballerin trainiert Kanutin für ZDF-Torwand

Am Sonnabend tritt Kanu-Olympiasiegerin Franziska Weber im ZDF-Sportstudio auf. Und da gehören die Schüsse auf die Torwand traditionsgemäß dazu. Um eine möglichst gute Trefferquote zu erzielen, holt sich die Kanutin Tipps von einer Expertin - Turbines Teammangerin Aferdita Podvorica. Die MAZ hat beide beim Training beobachtet.

12.03.2015
Turbine Potsdam Zugänge vom 1. FFC Frankfurt und SC Sand - Drei Neue für Turbine Potsdam

Das neue Gesicht des 1.FFC Turbine Potsdam nimmt immer mehr Konturen an. Nachdem Tabea Kemme, Asano Nagasato und Jennifer Cramer ihre Verträge vorzeitig verlängert haben, stehen die ersten Neuzugänge des Frauen-Bundesligisten fest. Darunter auch eine gute alte Bekannte.

02.03.2015
Turbine Potsdam Frauenfußballerinnen gewinnen auswärts mit 3:1 - Turbine Potsdam gewinnt gegen Hoffenheim

Turbine Potsdam hat am Sonntag in der Frauenfußball-Bundesliga einen Arbeitssieg gelandet. Das Team von Trainer Bernd Schröder bezwang die TSG 1899 Hoffenheim mit 3:1 (0:0). Die Tore fielen in der zweiten Halbzeit und wurden von Tabea Kemme (53.) und Lisa Evans (75./90.+1) geschossen. Ex-Potsdamerin Kristin Demann (90.) traf für Hoffenheim.

01.03.2015