Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Turbine Potsdam Härtetest gegen dreifachen Asienmeister
Sportbuzzer Turbine Potsdam Härtetest gegen dreifachen Asienmeister
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:55 24.08.2013
Deetz

„Für uns ist die Partie ein echter Härtetest unmittelbar vor dem Saisonstart am 8. September zu Hause gegen den USV Jena“, so der 71 Jahre alte Coach. „Wir freuen uns auf das Spiel gegen Nordkorea. Über Jahre haben wir Kontakt dorthin.“ So hatten die Potsdamer vor einiger Zeit zwei U-17-Nationalspielerinnen im Blick. „Eine von den beiden wollten wir auch verpflichten. Doch der Aufwand war doch zu hoch.“

Und nun das Wiedersehen. „Wir wollen mit der Partie eine Art Völkerverständigung dokumentieren. Unabhängig vom politischen System dort.“ Wie die Lage in Nordkorea sei, habe mit dem Spiel nichts zu tun. Schröder kann nur erahnen, wie die Umstände dort sind. „Wir haben es selber erfahren, wie schwierig es war, zu DDR-Zeiten außerhalb des Gebietes zu spielen. Da wurden wir im internationalen Maßstab reglementiert.“

Am Montag soll aber das runde Leder im Vordergrund stehen. Thomas Huber, der bei der Fifa und Uefa als Spielvermittler tätig ist, hat die Rundreise des dreifachen Asienmeisters organisiert. „Ein deutscher Sponsor, der dort zu tun hat, hatte dem Verband angeboten, nach Deutschland zu kommen“, erklärt der 47-Jährige. „Ende des Jahres kam die Anfrage, ob wir die Tour machen können.“ Ein Testspiel gegen den VfL Wolfsburg hat die Mannschaft bereits 0:1 verloren. Nun folgen noch ein Blitzturnier in Karlsruhe, Freundschaftsspiele gegen den SC Sand, Turbine Potsdam, Bayer Leverkusen und Bayern München. „Wir wollen, dass die Spielerinnen andere Meinungen kennenlernen und sich frei bewegen. Was politisch dort los ist, spielt keine Rolle“, erzählt Huber. Die Nordkoreanerinnen bewegen sich während des Aufenthalts ganz normal. „Es läuft alles total unproblematisch.“

Das freut Schröder. Er hofft auf ein tolles Publikum in Deetz. Die Bedingungen vor Ort stimmen. Der Veranstalter rechnet mit 1000 Zuschauern. Zahlreiche Politiker haben sich bereits angemeldet. „Nordkorea hat das Niveau einer guten Bundesliga-Mannschaft.“ Die Mannschaft sei sogar vergleichbar mit den drei Topteams der Liga. „Ich erwarte einen Gegner mit einem hohem Grad an Fitness, Disziplin und Struktur.“

 Von Sebastian Morgner

Turbine Potsdam Julia Simic wird beim 1. FFC Turbine Potsdam als Spielmacherin die Nummer 10 tragen - Ein Sonnenschein aus Bayern

Julia Simic (24) spielt seit dieser Saison beim FFC Turbine Potsdam. Seit 2011 plagten sie Verletzungen. Jetzt will sie in Brandenburg durchstarten.

22.08.2013
Sportbuzzer Jennifer Cramer steigt wieder in Potsdam ins Training ein - Zurück im Turbine-Modus

Jennifer Cramer machte sich Montagvormittag auf die Reise nach Potsdam. Mit dem Auto düste die deutsche Europameisterin von Birkenbringhausen (Hessen) nach Brandenburg. Ab Dienstag ist die Spielerin des 1. FFC Turbine Potsdam wieder beim Training des Bundesligisten dabei.

12.08.2013

Die Fußballerinnen des 1. FFC Turbine Potsdam haben das Testspiel gegen die Männer-Mannschaft des SV Burg Stargard 09 mit 1:2 (0:2) verloren. "Wir haben den Ball ordentlich laufen lassen und uns Chancen erspielt", zeigte sich Turbine-Chefcoach Bernd Schröder mit dem ersten Auftritt zufrieden.

28.07.2013