Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Turbine Potsdam Julia Simic will Turbine Potsdam verlassen
Sportbuzzer Turbine Potsdam Julia Simic will Turbine Potsdam verlassen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:39 16.12.2014
Julia Simic will weg von Turbine Potsdam. Quelle: dpa
Potsdam

Julia Simic schnappte sich beim letzten Heimspiel des Jahres ihre Sachen und dampfte schnurstracks in die Kabine. Während ihre Mannschaft nach dem 3:1-Sieg über die SGS Essen mit den Fans im Karl-Liebknecht-Stadion feierte, war die Spielerin des 1. FFC Turbine Potsdam schon fast auf dem Weg nach Hause. Die Enttäuschung stand der 25-Jährigen ins Gesicht geschrieben. Wieder einmal musste Simic mit der Reservistenrolle leben, wieder kam die eigentliche Spielmacherin erst in die Bundesliga-Partie, als die Messen bereits gesungen waren. Nicht zum ersten Mal ließ Turbine-Trainer Bernd Schröder die Nummer 10 des Tabellendritten auf der Bank schmoren. Simic und Potsdam – da scheint es schon länger zu knirschen.
Nun ist die Katze aus dem Sack: Julia Simic, die erst 2013 vom FC Bayern München nach Potsdam gekommen war und sich bei Turbine wieder in die Augen der Nationaltrainerin Silvia Neid gespielt hatte, will wechseln. „Es gibt Gedanken der Veränderung“, bestätigte Schröder am Dienstag gegenüber der MAZ. Schon zuvor hatte der 72 Jahre alte Coach angedeutet, dass eine Spielerin im Winter die Mannschaft verlassen wird.

Weiterlesen im Sportbuzzer >

Von Sebastian Morgner

Turbine Potsdam Turbine Potsdam überwintern auf Rang drei der Bundesliga - Wer ist Turbines Spielerin der Hinrunde?

Die Fußballerinnen des 1.FFC Turbine Potsdam überwintern auf Rang drei der Bundesliga und wollen in die Champions Leaque. Wer ist die beste Spielerin der Hinrunde? Stimmen Sie ab!

15.12.2014
Turbine Potsdam Sieg gegen Essen trotz frühen Gegentores - Turbine Potsdam klettert auf Platz 2

Die Fußballerinnen des 1. FFC Turbine Potsdam haben das Punktspieljahr 2014 am Freitagabend mit einem 3:1 (3:1)-Sieg gegen die SGS Essen beendet und sind auf Platz zwei der Bundesliga geklettert. Doch Trainer Bernd Schröder war nicht ganz zufrieden.

12.12.2014
Turbine Potsdam Natasa Andonova vom 1. FFC Turbine Potsdam ist auf der Außenbahn eine feste Größe - Musik im Fuß

Am Freitag spielt der 1. FFC Turbine Potsdam die lezte Bundesligapartie in diesem Jahr im Karl-Liebknecht-Stadion. Gegen Essen wird wohl auch wieder Natasa Andonova auf dem Platz stehen - die 21-Jährige soll auf dem Flügel für Gefahr sorgen.

11.12.2014