Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Sportbuzzer Hier schaut Brandenburg das WM-Finale
Sportbuzzer Hier schaut Brandenburg das WM-Finale
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:54 13.07.2014
Torjubel im Potsdamer WM-Hauptquartier. Quelle: MAZ-Archiv
Potsdam

So stellen sich Brandenburgs Fußball-Fans das WM-Finale vor: Jogis Jungs schenken ihren Gegnern ein Tor nach dem anderen ein, und die Gastronomen füllen ihren fußballverrückten Gästen die Gläser. Nach dem Einzug der deutschen Nationalmannschaft ins Finale am Sonntag (21 Uhr) rüsten sich die Veranstalter von Public Viewings und die Gastronomen des Landes für die große Final-Party.

MAZonline verrät, an welchen Orten in Brandenburg geschaut wird.

Potsdam

"Mit den deutschen Spielen sind wir bislang sehr zufrieden", freut sich Sebastian Michalske vom Potsdamer Lindenpark, wo in Kooperation mit der MAZ das WM-Hauptquartier der Landeshauptstadt seine Zelte aufgeschlagen hat. 1000 Fans sahen den fulminanten 7:1-Sieg der DFB-Elf gegen Brasilien – und das trotz immer wieder einsetzenden Regens.
 
Für das Finale prognostiziert Michalske noch deutlich mehr Zuschauer: „3000 Leute, damit ist zu rechnen.“ Der bisherige Rekord lag bei 1800 Zuschauern beim 2:2 der deutschen Kicker im Gruppenspiel gegen Ghana.

» ein Jubel-Vergleich vom Public Viewing im Lindenpark gibt es hier

Das Finale Deutschland gegen Argentinien ist auf Großbildleinwand im Karl-Liebknecht-Stadion des SV Babelsberg 03 zu sehen. Getränke in Glasflaschen dürfen aus Sicherheitsgründen nicht mitgebracht werden. Hier wie auf dem Luisenplatz und im Lindenpark gibt es Catering-Angebote. Das Waschhaus in der Schiffbauergasse ist für alle Wetter gewappnet und überträgt ebenfalls großflächig im Saal und auf TV-Geräten im Biergarten. Das Autonome Frauenzentrum in der Schiffbauergasse 4h verspricht ein Finale in "netter Gesellschaft". Der Volkspark Potsdam bietet Strandbar-Atmosphäre mit Großbildleinwand auf der Beachvolleyball-Anlage – aber nur bei gutem Wetter! Ein- und Ausgang über Georg-Hermann-Allee. Die Neuen Kammerspiele Kleinmachnow, Karl-Marx-Straße 18, übertragen live. Das tun auch viele Gaststätten und Hotels wie etwa Garage Du Pont, Berliner Straße 88, Gutenberg 100, Happy Hour I und II (Rudolf-Breitscheid-Straße 58 und Kurfürstenstraße 52), das Arcona-Hotel ,Zeppelinstraße 136 sowie Hafthorn, Daily Coffee, Der Hammer, Hiemke und Craddock

Havelland

Dass die Kasse klingelt, hofft auch Heiko Richter, Inhaber der Kneipe "Schrääg' rüber" in Falkensee . Dafür hat er nicht nur einen zusätzlichen Fernseher aufgestellt. Um fußballbegeisterte Gäste anzulocken plant der Wirt zusätzlich ein Fußballhymnen-Quiz und will einen Kickertisch und eine Torwand aufbauen. Die Krönung: Bei jedem Deutschland-Sieg schenkt Richter Freibier aus. "Sollten wir am Sonntag Weltmeister werden, dann gibt es auf jeden Fall mehr als ein Freibier", verspricht er.

Die größte Fanfahne von Falkensee hängt in der Seegefelder Straße an der Bar „Horke’s“. Erst linksrum, dann nach Hinweisen aus der flaggenbewanderten Bevölkerung rechtsrum. Wie auch immer: Dieses Schwarz-Rot-Gold sieht verdammt nach Belgien aus. Vielleicht doch mehr als ein Geheimtipp. (Marlies Schnaibel) Quelle: Privat

In Nauen treffen sich die Fans im "Stadtbad" oder "Zur Quelle". In Rathenow ist das Angebot vielfältig. Gezeigt wird das Finale sicherlich bei folgenden Gaststätten:

  • Zum Alten Hafen
  • Taverna Syrtaki
  • Havelrestaurant Schwedendamm
  • Märkische Bierstuben
  • Launepark
  • Selchow
  • 45 über Null

Teltow-Fläming

In Ludwigsfelde wird auch bei Regen das Fußball-WM-Finale an frischer Luft geguckt. Die Leinwand steht dann nur etwas weiter unter einer der beiden 330 Meter langen Autobahnbrücken des Berliner Südrings.

Tolle Kulisse - auch bei schlechtem Wetter. Dann rückt die Leinwand einfach unter die Autobahn. Quelle: MAZ

Bürgermeister Frank Gerhard (SPD), das Klubhausteam und die einheimischen Sponsoren, die das diesjährige Public Viewing auf vielfaches Bitten von hunderten Ludwigsfeldern über alle Kanäle (Telefon, Facebook, Mails) überhaupt erst möglich gemacht hatten, erklären: "Wir Ludwigsfelder sind doch nicht aus Zucker."

Auch in Luckenwalde kann unter freiem Himmel geschaut werden. Auf dem Boulevard gibt es eine Fanmeile.

In Jüterbog öffnet das Freibad (Teichstraße 2, 14913 Jüterbog) ab 19 Uhr für Fußballfans. Vor dem Finale tritt noch die Band TDO auf, ab 21 Uhr heißt es dann Daumen drücken.

In Zossen bietet das E-Werk ein Public-Viewing auf einer Kinoleinwand an. Adresse: Am Nottehafen 4, 15806 Zossen

Dahme-Spreewald

  • Bestensee: Fußballstimmung im Biergarten gibt es beim Public Viewing im Königlichen Forsthaus in Bestensee. Adresse: Hauptstr. 2, 15741 Bestensee
  • Motzen: Golf und Fußball – in Motzen passt das gut zusammen. Auf dem Gelände des Golfclubs ist für das WM-Endspiel eine Fußball-Lounge eingerichtet. Adresse: Am Golfplatz 5, 15749 Mittenwalde
  • Selchow: Mitfiebern im Liegestuhl kann man in der „Freiluftbar 45 über Null“ in Selchow. Adresse: Wiesenweg 1, 12529 Schönefeld
  • Wildau: Wen es am Sonntag nicht ins Freie zieht, der kann sich einen Platz in der Australian Sportsbar im A-10-Center in Wildau. Adresse: Chausseestraße 1, 15745 Wildau
  • Ebenfalls in Wildau kann man das Finale in der „Fire and Ice Bar“ gucken. Adresse: Karl-Marx-Straße 117, 15745 Wildau

Ostprignitz-Ruppin

In Wittstock ist Günter Lutz ganz auf die WM eingestellt. Auf dem Markplatz, wo er ein Public Viewing anbietet, ist schon vor dem Anpfiff etwas los. „Ab 18 Uhr werden wir Torwandschießen anbieten, Live-Musik wird spielen“, so Lutz: „Beim Finale rechnen wir mit bis zu 1000 Leuten. Alles, was drüber ist, ist umso besser.“ Bisheriger Rekord bei dieser WM waren in Wittstock knapp 600 Zuschauer. Mehrere Fußballfans sind auch im B3-Center oder der Kirche in Goldbeck zu finden.

Die Begeisterung über das Fußballspiel der deutschen National-Elf gegen Brasilien am Dienstagabend war in Wittstock überwältigend. Wegen des Unwetters wurde das Public Viewing vorsorglich in die Stadthalle verlegt. Für die mehr als 100 Besucher gab es zwar genügend Sitzplätze, doch auf den Sitzen hielt es niemanden lange. Jedes gefallene Tor war ein Garant für jubeln, kreischen, schreien und hochspringen.

In Neuruppin gibt es ebenfalls mehrere lohnswerte Ziele. Auf der Suche nach dem gemeinsamen Fußballerlebnis wird man sicherlich hier fündig: Junckerstraße 10,Kirchturm Bechlin,Sportcenter Neuruppin, Irish Pub oder im Hangar auf dem ehemaligen Flugplatz.

Oberhavel

Den Gegenentwurf zur Fanmeile in Berlin bietet die Turm-Erlebniscity Oranienburg in der André-Pican-Straße. Zum Fußballfest verwandelt sich die Wiese in eine WM-Arena mit Leinwand, Torwand und Bierbuden. Entspannt miteinander Fußball schauen – das ist hier für maximal 1500 Gäste angesagt. Hier soll es das größte Public Viewing in ganz Brandenburg geben, so die Macher. Fast alle WM-Spiele werden übertragen. Lediglich die zehn Spiele, die um Mitternacht angepfiffen werden, ebenso wie das Match, das um drei Uhr nachts beginnt, werden nicht übertragen. Da sei mit dem Ordnungsamt nichts zu machen gewesen, sagten die Betreiber.

Jubel beim Public-Viewing am Turm-Schwimmbad. Quelle: Kugler

Das Stadtklubhaus Hennigsdorf zeigt im großen Saal alle deutschen Spiele.

Die Collins-Bar in Hohen Neuendorf zeigt ebenfalls WM-Spiele. Natürlich auch die Gruppenpartien der DFB-Elf von Joachim Löw.  Auch die Havelbaude in Hohen Neuendorf öffnet bei den Spielen der deutschen Mannschaft das große Festzelt. Dort haben bis zu 500 Leute Platz.

Ein Glas Sekt gibt der Geschäftsführer der „Goldenen Kugel“ in Fürstenberg, Reinhard Mönk, schon traditionell für jede Dame aus, die zum Fußballschauen ins Lokal in der Bahnhofstraße kommt. Alle Spiele der Weltmeisterschaft können dort per Beamer auf einer Leinwand verfolgt werden.

In Velten veranstalteten Fußballfans einen Autokorso nach dem Sieg gegen die USA am 26. Juni.

Steffen Knorr, Inhaber der Bahnhofsstube Zühlsdorf, hat für die Deutschlandspiele vor seiner Gaststätte eigens ein Festzelt aufbauen lassen. 100 Personen finden in dem sechs mal zwölf Meter großen Pavillon Platz. „Wir übertragen das Halbfinale gegen Brasilien auf einer Großleinwand. Wer einen guten Platz erwischen will, sollte aber schon eine Stunde vor Anpfiff da sein“, rät Knorr. Zur Sicherheit hat er in der Bahnhofsstube noch einen zweiten Fernseher installiert: „In den Gastraum passen noch mal 50 Leute.“ Bei jedem Tor, das Deutschland schießt, gibt es einen Schnaps aufs Haus, verspricht Steffen Knorr. Für echte Fußballfans kredenzt der Wirt sogar einen selbst kreierten Cocktail in Schwarz-Rot-Gold. „Das ist ein Schnaps mit Orangensaft, Limette und Sirup. Die genaue Rezeptur verrate ich aber nicht“, so Knorr.

Das Getränk fürs Spiel: Beim Halbfinale gegen Brasilien serviert Steffen Knorr seinen Gästen in der Bahnhofsstube Zühlsdorf einen eigens kreierten Deutschland-Cocktail. Quelle: MAZ

Brandenburg an der Havel

  • Autohaus Jürgens
  • Audimax FH Brandenburg
  • Altstadt Pub
  • Herzschlag
  • Hafenkneipe
  • Berg und Tal
  • Haus der Offiziere
  • Neundorfer Straße, am Wasser
  • World of Pizza
  • MBS Hof am Neustadt Markt
Kaum zu glauben: Die deutsche Nationalmannschaft gewinnt gegen Brasilien mit 7:1. Hunderte Brandenburger feierten den Sieg der Deutschen Elf. Autokorso in der Steinstraße und gute Laune im Altstadtpub. Unglaublich. Hier einige Eindrücke aus der Havelstadt.

Prignitz

In Perleberg läuft das Spiel im "Neuer Henningshof". Fans in Pritzwalk können in der "Alten Mälzerei" gemeinsam Fußball gucken und - hoffentlich - feiern. In Wittenberge bietet sich das unter anderem das Gelände der Ölmühle an.

WM ist ein "Bringer"

Nach Ansicht von Olaf Lücke, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes Brandenburg (Dehoga), ist die Fußball-WM für die Gastronomen ein richtiger Bringer. „Diejenigen, die sich auf die WM spezialisiert haben und Public Viewing anbieten, die freuen sich über die vielen Gäste“, so Lücke.

So wie Yvonne Schwarzer, Inhaberin des Hotels Waldschlösschen in Kyritz (Ostprignitz-Ruppin). „Wir haben schon festgestellt: Für uns hat die WM absolut etwas gebracht.“ Besonders die 18-Uhr-Spiele seien ideal gewesen, da viele Gäste mit leerem Magen in ihren Biergarten geströmt sind. Für Sonntagabend erwartet sie trotz des späteren Anpfiffs einen vollen Garten. Und bei jedem deutschen Tor wird sie den Gästen wieder einen Schnaps spendieren.

Bad Belzig: Schaut die Polizei hier auch Fußball?

Fußball schauen während der Arbeitszeit? Nicht in der Bad Belziger Polizeiwache. Wenn Jogis Jungs WM-Titel Nummer vier einfahren, bleibt der Fernseher in der Amtsstube aus. „Na gut, wenn alle Schreibarbeiten erledigt sind, kann der Kollege das Gerät mal einschalten“, sagt Polizei-Oberkommissarin Daniela Tepper. „Aber eigentlich haben die Beamten auch während des Finales ganz normal ihren Dienst zu tun.“ Erlaubt sei höchstens mal ein Blick auf das Smartphone, um den aktuellen Spielstand abzufragen.

Vier Polizisten werden während des Finales gegen Argentinien auf Streifenfahrt in Bad Belzig und Umgebung sein, einer zusätzlich auf der Wache Dienst schieben. „Das ist die normale Besetzung, wir erwarten keine besonderen Vorkommnisse an dem Abend“, sagt Daniela Tepper.

Dienst schieben, während die ganze Nation gebannt vor Bildschirmen und Leinwänden hockt. Ist das nicht hart? „Die meisten Kollegen sind schon fußballbegeistert, aber das spielt bei der Schichteinteilung keine Rolle“, sagt die 33-jährige Bad Belzigerin. Polizeihauptmeister Jürgen Wenzel hat am Sonntag zwar keinen Dienst. Aber das würde ihn auch nicht weiter stören. „Beim Spiel gegen Brasilien lag ich schon um neun Uhr im Bett. Ich hatte ja Frühschicht am nächsten Morgen und wollte ausgeschlafen sein.“ Tatsache, Fußball-Leidenschaft klingt anders. Und Daniela Tepper? Sie hat Glück: „Nein, ich habe am Sonntag frei“, sagt sie und kann sich ein fröhliches Lachen nicht verkneifen. Sie wird das Spiel mit Freunden auf der heimischen Terrasse verfolgen – ganz ohne andere Beamte. Ihr Tipp für das große Duell: „Deutschland gewinnt nach Verlängerung drei zu zwei.“ Wollen wir’s hoffen.

Polizistin Daniela Tepper tippt 3:2 für Deutschland!

Zu diesem Song können alle Brandenburger gemeinsam jubeln

Das WM-Special der MAZ

Kein Spiel verpassen: Rund um die Uhr gibt es im MAZ Sportbuzzer das volle WM-Programm: Alle Spiele, alle Tore sowie Hintergründe und Liveticker werden rund um die Uhr aktualisiert.

BERLIN STREITET MIT FRANKFURT UM EMPFANG DER DFB-ELF

  • Der Berliner Senat hofft auf eine Party der deutschen Fußball-Nationalmannschaft auf der Fanmeile.
  • „Natürlich ist Berlin als Hauptstadt prädestiniert dafür, die deutsche Fußball-Nationalmannschaft nach dieser jetzt schon sehr erfolgreichen Turnierteilnahme begeistert und würdig zu empfangen“, sagte der Berliner Innen- und Sportsenator Frank Henkel (CDU).
  • Doch auch Frankfurt am Main, Sitz des DFB, buhlt um den Empfang: Bereits vor der WM habe Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD) den DFB-Präsidenten Wolfgang Niersbach in einem Brief eingeladen, im Erfolgsfall nach Frankfurt zu kommen, sagte OB-Sprecher Ralph Klinkenborg
  • Beim DFB werden momentan beide Varianten diskutiert, auch ob man als Vize-Weltmeister feiert.

MAZonline

Das ATP-Turnier in Stuttgart läuft ohne deutsche Beteiligung weiter. Am Donnerstag scheiterte auch Philipp Kohlschreiber im Achtelfinale. Damit kam den Veranstaltern zugleich das einzige noch verbliebene Zugpferd abhanden.

10.07.2014

Die Serie der deutschen Erfolge reißt bei der Tour de France nicht ab. Nach drei Etappensiegen von Marcel Kittel war diesmal André Greipel am Zug. Als der deutsche Meister mit einem wahren Kraftakt die tollen deutschen Radsport-Tage bei der 101. Tour de France fortgesetzt hatte, fiel er im Ziel seinem Freund und Kollegen Marcel Sieberg in die Arme.

10.07.2014

Der Wechsel von Mario Mandzukic vom FC Bayern München zu Atlético Madrid ist perfekt. Seinen Kontrakt in München, der eigentlich bis 2016 galt, löste der Stürmer auf.

10.07.2014