Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Sportbuzzer Woods vor historischem Sieg: 82. PGA-Titel zum Greifen nah
Sportbuzzer Woods vor historischem Sieg: 82. PGA-Titel zum Greifen nah
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:29 27.10.2019
Tiger Woods hat seinen 82. Sieg auf der PGA-Tour fest im Blick. Quelle: Lee Jin-Man/AP/dpa
Chiba

Mit diesem Erfolg würde der Kalifornier den 54 Jahre alten Rekord von US-Legende Sam Snead einzustellen.

Beim Premieren-Turnier der PGA-Tour in Japan hat Woods sieben Löcher vor Schluss drei Schläge Vorsprung auf den zweitplatzierten Hideki Matsuyama aus Japan. Der Südkoreaner Sungjae Im und Gary Woodland aus den USA liegen bereits sechs Schläge zurück. "Kein Zweifel, ich werde versuchen, das Turnier zu gewinnen", sagte Woods.

Die Finalrunde im Accordia Golf Narashino Country Club musste am Sonntag wegen Dunkelheit abgebrochen werden und wird nun am Montag beendet. Starke Regenfälle hatten den Par-70-Kurs rund 50 Kilometer nordöstlich der japanischen Hauptstadt Tokio am Freitag unter Wasser gesetzt und den Zeitplan des Turniers kräftig durcheinandergebracht.

Woods dominierte die mit 9,75 Millionen Dollar dotierte Veranstaltung von Beginn an und verblüffte die Konkurrenz mit seinem starken Spiel. Erst Ende August war der 15-malige Major-Sieger zum fünften Mal am linken Knie operiert worden. Im April hatte er beim legendären Masters in Augusta seinen 81. Titel auf der US-Tour gewonnen und damit sein Comeback nach langwierigen Verletzungen und privaten Problemen gekrönt.

dpa

Ironman-Sieger Jan Frodeno hat im "ZDF" erklärt, warum er für das umstrittene Team des arabischen Königreichs Bahrain bei Triathlon-Wettkämpfen an den Start geht. Er meint, dass eine aktive Rolle mehr hilft, als "mit dem Finger drauf zu zeigen".

27.10.2019

Doppel-Transfer von zwei Bundesliga-Stars in diesem Winter? Wie die englische Zeitung "Daily Mirror" berichtet, hat Manchester-United-Geschäftsführer Ed Woodward "Grünes Licht" für die Transfers von FC-Bayern-Star Thomas Müller und Leverkusen-Talent Kai Havertz gegeben. So habe ManUnited schon zum Wechsel-Fenster im Januar viel Geld zur Verfügung.

27.10.2019

Ex-Schiedsrichter Thorsten Kinhöfer rügt nach dem Kurios-Elfmeter gegen Holstein Kiel in seiner BamS-Kolumne, dass der Spieler Michael Ebert hätte besser informiert sein müssen.

27.10.2019