Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
BER Flughafen Nach Aktenfund: BER erstattet Anzeige
Thema Specials F BER Flughafen Nach Aktenfund: BER erstattet Anzeige
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:16 24.06.2014
Mitarbeiter der Spurensicherung laden am Montag Kartons mit den BER-Akten auf einen Transporter. Quelle: dpa
Berlin

Nach dem Fund zahlreicher Ordner mit Akten zum Bau des neuen Hauptstadtflughafens in unbewachten Containern erstattet der Betreiber Anzeige gegen Unbekannt. "Offensichtlich stammen die Akten aus einem Planungsbüro, das früher für die Flughafengesellschaft arbeitete", teilte ein Flughafensprecher am Dienstag mit. Er sprach von einem eklatanten Verstoß gegen vertragliche Pflichten und einem Bruch der Vertraulichkeit.

Die Ordner waren am Montag auf einer Straße im Bezirk Lichtenberg in Berlin entdeckt worden und wurden von der Polizei abgeholt. Der Fundort liegt in der Nähe des früheren Standorts der JSK Architekten. Das Büro hatte in der Planungsgemeinschaft PG BBI gemeinsam mit dem Hamburger Büro des Flughafen-Architekten Meinhard von Gerkan, GMP, auf der Baustelle gearbeitet. Nach der geplatzten Eröffnung wurde die PG BBI entlassen, JSK meldete im vergangenen Herbst Insolvenz an.

Laut "B.Z." handelt es sich bei den Unterlagen um Planungs- und Kontrollberichte der Architektengemeinschaft. Sie enthielten demnach detaillierte Angaben etwa zu Fahrstühlen und Starkstromanlagen sowie Grundrisse des Fluggastterminals. Nach Medienberichten haben Passanten Ordner aus den Containern mitgenommen, bevor die Polizei sie abholte. Die Polizei machte zum Inhalt der Unterlagen am Dienstag keine angaben. Die Auswertung dauere an, sagte eine Sprecherin. Das Büro Gerkan wollte sich nicht äußern.

Die PG BBI hatte nach ihrer Kündigung 2012 kistenweise Pläne und andere Unterlagen von der Baustelle mitgenommen. Der Flughafen forderte sie zurück, GMP beharrte zuletzt darauf, dem Betreiber alle geforderten Unterlagen übergeben zu haben. Beide Seiten ringen gerichtlich um Schadenersatz für das Flughafendebakel.

dpa

BER Flughafen Berliner Bauarbeiter findet Ordner im Container - BER-Unterlagen im Müll entsorgt

Was man nicht alles im Müll findet: In Berlin-Lichtenberg hat ein Bauarbeiter zwei Container voll mit Akten entdeckt. Diese sollen voll mit Unterlagen zum künftigen Flughafen BER sein. Die Polizei bestätigt den Aktenfund - einen möglichen BER-Bezug will man jetzt in Ruhe prüfen.

23.06.2014
BER Flughafen Flughafen soll zusätzliches Geld vom Bund bekommen - BER wird offenbar noch eine Milliarde teurer

Der pannengeplagte Hauptstadtflughafen BER soll nach Medienberichten eine weitere Milliarde Euro teurer werden. Dafür soll der Haushaltsausschuss des Bundestages noch vor der Sommerpause weitere bisher noch gesperrte Gelder als Zuschuss bereitstellen.

22.06.2014
BER Flughafen Mieses Geschäft Mercedes-Airport-Center - Mercedes besorgt wegen Pannen am BER

Der geplante Großflughafen BER  in Schönefeld (Dahme-Spreewald) sorgt immer wieder für Negativ-Schlagzeilen. Darüber ist man bei Mercedes besorgt. Der Autobauer hat für 22 Millionen Euro ein Autohaus am BER gebaut. Da noch keine Flieger abheben, entgeht Mercedes auch ein Teil des Geschäfts.

20.06.2014