Menü
Anmelden
Wetter wolkig
18°/ 10° wolkig
Thema Specials F Fisch des Jahres
Uwe Buske aus Harbke mit seinem Zander: 100 Zentimeter und 12,1 Kilogramm.

Die MAZ kürt gemeinsam mit dem Anglerverband und der Firma Angeljoe die Anglerkönige des Jahres 2017. Alle 22 Sieger und ihre großen Fänge zeigen wir in der Bildergalerie.

20.04.2018
Fisch des Jahres

Brandenburger Angelsportler lebt seinen großen Traum - Das alte Leben hinter sich gelassen

Wie das eben so ist mit den großen Leidenschaften. Andy Pelaj kann sich noch ganz genau erinnern, wann es um ihn geschah. Er war sieben Jahre alt, als er erstmals irgendwo an einem der vielen Gewässer rund um die Havelstadt stand und die Rute auswarf. „Schon damals, als ich sofort alles andere um mich herum vergaß, war klar: Das ist es.“

16.01.2015

Der Weg zur Anzeige in der MAZ ist unkompliziert: Ob telefonisch oder vor Ort, hier erfahren Sie, wie und wo Sie Ihre Anzeigen aufgeben können - alle Kontaktdaten und Ansprechpartner auf einen Blick!

Fisch des Jahres

MAZ-Volontärin berichtet von ihrem ersten Angelerlebnis - Mein erster Fisch

Die richtige Haltung, der perfekte Wurf und das Fassen eines Fisches: Beim Angeln gibt es eine Menge zu beachten. MAZ-Volontärin Anne-Kathrin Fischer machte den Selbstversuch am Potsdamer Aradosee. Nach einigen Anfangsschwierigkeiten biss das erste Schuppentier doch noch an.

29.07.2015
Fisch des Jahres

Anglerglück in Ostbrandenburg - Riesiger Zander im Groß Schauener See

Rund neun Kilo schwer und mehr als 90 Zentimeter groß - was für ein Brocken. Am Dienstag zog ein Fischer einen Zander aus dem Wasser des Groß Schauener Sees, der es ohne weiteres auf einer Liste der Top-Fänge 2014 einen Spitzenplatz schaffen. Nur für ganz vorne reicht es bei weitem nicht.

22.10.2014
Fisch des Jahres

Fachmesse für Koi-Karpfen im Paarener MAFZ - Nationalfisch mit Charakter

Kois, sagt Klaus Schulten, sind mehr als rot-weiße Fische, die hübsch in einem Gartenteich ihre Kreise drehen. „Kois haben Charakter.“ Die sind wie Hunde, sagt Schulten. Klaus Schulten ist Kapfenzüchter aus Nahmitz, er besitzt hunderte Kois, und jeder seiner Zierkarpfen erkenne ihn, sagt er.

17.05.2014

Die fortschreitende Erwärmung der Ozeane wird die weltweiten Fischbestände in andere Regionen verlagern und auch reduzieren. Das betonten Experten im Vorfeld des Europäischen Tag des Meeres (18. Mai) am Dienstag in Berlin.

13.05.2014

Mediadaten Online-Marketing - Online Werbung

Die Märkische Allgemeine Zeitung ist der ideale Partner für digitale Werbung, Online-Marketing, Webseiten-Gestaltung und Multimedia-Angebote.

Fisch des Jahres

Burkhard Luthardt fängt 43-Zentimeter-Barsch - Anglerglück im Britzer See

Anglerglück hatte Burkhard Luthardt aus Golzow (Barnim). Er meldete im Wettbewerb „Fisch des Jahres“, einer Gemeinschaftsaktion der Märkischen Allgemeinen, des Landesanglerverbandes und des Angelfachgeschäfts Angeljoe, einen prächtigen Fang. Im Britzer See verführte ein Gummifisch einen 43 Zentimeter langen und 1,05 Kilogramm schweren Barsch zum Zubeißen.

09.05.2014
Fisch des Jahres

Datenbank gibt Auskunft über die Fischereirechte - "Petri Heil" nicht ohne Angelkarte

Anhand einer Datenbank soll der touristische Angler noch in dieser Saison einen Überblick erhalten, wo er für welches Gewässer eine Angelkarte bekommt. Das ist das Ergebnis eines runden Tisches, der in Fürstenberg Politiker, Vertreter von Verbänden und Touristiker aus Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern vereinte.

17.04.2014
Fisch des Jahres

"Wer den Zander nicht versteht, wird ihn nicht fangen" - Ein Leben für den Fisch

Veit Wilde (28) ist Zanderexperte und Redakteur der Anglerzeitschrift Blinker. Eine Vortragsserie über den begehrten Raubfisch führte den in Hamburg lebenden Profi nach Brandenburg an der Havel. Hier ein Interview mit dem Fisch-Fan - der Experte spricht über Grund- und Posenangelei, Kunstköder und eine immer komplizierter werdende Sportart.

16.04.2014
Fisch des Jahres

Lösung im Streit um Gewässernutzung gesucht - Brandenburg soll Angelparadies bleiben

Brandenburgs Angler fürchten um einen Teil ihrer Gewässer. Bei der jährlichen Verbandssitzung äußerten sie am Wochenende die Befürchtung, dass Seen nach der Unterschutzstellung für die Petrijünger verloren gehen.

14.04.2014